WM 2014 kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seltsame Haarpracht

Asamoah Gyan trägt die Rückennummer oberhalb des Ohrs

NATAL, BRAZIL - JUNE 15:  Asamoah Gyan of Ghana speaks to the media at Estadio das Dunas on June 15, 2014 in Natal, Brazil.  (Photo by Kevin C. Cox/Getty Images)

Die «3» im Haar. Bild: Getty Images South America

Ghanas Captain Asamoah Gyan (28) liess sich beim Coiffeur die Rückennummer in die Haarpracht einrasieren. Auf der rechten Kopfseite prangt jetzt eine grosse «3».

Was das Ganze soll, wollte der Stürmer aber nicht verraten. Gyan: «Es hat mit meinem Bruder zu tun. Er weiss, warum. Ich weiss, warum. Das genügt.» (pre/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Fussball-WM 2014

FIFA bricht ungeschriebenes Gesetz für Schiedsrichter-Ansetzungen

Mit der Benennung der Schiedsrichter Pedro Proença aus Portugal für das WM-Spiel Kamerun gegen Kroatien und Carlos Velasco aus Spanien für die Partie zwischen Uruguay und England bricht die FIFA ein eigenes ungeschriebenes Gesetz. Üblicherweise waren Referees seit der WM 2010 nicht mehr für Spiele mit Mannschaften aus ihrer eigenen Konföderation eingesetzt worden. Einzige Ausnahme waren Spiele zwischen zwei Teams vom gleichen Kontinent.

«Das entscheidende Kriterium ist die Qualität der …

Artikel lesen
Link to Article