DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frau in Wasterkingen ZH getötet – Ehemann verhaftet

18.10.2017, 09:4218.10.2017, 10:40

In Wasterkingen im Zürcher Unterland hat am Dienstagabend ein 50-jähriger Mann seine Ehefrau erstochen. Trotz sofortiger Reanimationsversuche des Notarztes starb die 45-jährige Frau noch in der Wohnung. Ihr Mann wurde verhaftet.

Die drei Kinder im Teenageralter waren zum Zeitpunkt der Tat in der Wohnung, wie es bei der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage der sda hiess.

Sie würden nun durch ein Care-Team betreut.Weshalb der Streit des serbischen Ehepaars tödlich endete, ist derzeit noch unklar. Der mutmassliche Täter sei polizeilich nicht wegen häuslicher Gewalt bekannt. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Pferdetransporter auf A1 brennt

1 / 95
Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Diese Städte sind die lebenswertesten der Welt – Zürich schafft es aufs Podest 🥉

Die Limmatstadt Zürich und die Rhonestadt Genf zählen zu den lebenswertesten Metropolen der Welt. Während Zürich im diesjährigen Ranking der «Economist»-Gruppe auf Platz drei zu finden ist, belegt Genf den sechsten Platz.

Zur Story