Schweiz

Verhaftet in Lugano: Jetzt hat auch der Zirkus Knie seinen Horror-Clown

Publiziert: 22.11.16, 12:02 Aktualisiert: 22.11.16, 15:11

In Lugano verhafteten Tessiner Polizisten einen Clown des Circus Knie, nachdem die Künstler die letzte Vorstellung ihrer Schweizer Tournee aufgeführt hatten. Er steht im Verdacht, ein Gewaltverbrechen begangen zu haben. 

Was dem Mann vorgeworfen wird, ist unklar. Er ist wieder freiem Fuss. Laut Medien soll es sich um einen Clown handeln. Die Tessiner und Zürcher Staatsanwaltschaften bestätigten am Dienstag eine Meldung des «Corriere del Ticino», wonach ein Knie-Mitarbeiter am Sonntag im Anschluss an die letzte Show der diesjährigen Tournee festgenommen wurde.

Die Tat wurde in Zürich begangen 

Ob es sich dabei um einen «berühmten Clown» handelte, wie verschiedene Medien berichteten, kommentierten die Behörden nicht. Der Auftrag zur Verhaftung kam aus Zürich.

Dies bedeutet, dass der Mann die mutmassliche Tat, die ihm vorgeworfen wird, im Kanton Zürich begangen hat. Die zuständige Zürcher Staatsanwaltschaft macht keine Angaben dazu, was dem Mitarbeiter vorgeworfen wird und wann die Tat erfolgt sein soll.

Wie die Zürcher Staatsanwaltschaft sagte, ist der Zirkusmitarbeiter mittlerweile befragt worden und befindet sich bereits wieder auf freiem Fuss. Der Circus Knie bestätigte am Dienstag ebenfalls, dass ein Ensemble-Mitglied festgenommen wurde: «Einen Zusammenhang zwischen der Festnahme und dem Circus Knie gibt es aus unserer Sicht nicht.» (sda)

Hol dir die App!

User-Review:
naja, mir - 16.4.2016
Immer auf dem neusten Stand. Besticht mit sympathischem, intelligentem Witz!
4 Kommentare anzeigen
4
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Tubel500 22.11.2016 14:52
    Highlight Dieser Clown-Trend nimmt langsam unangenehme Züge an..
    12 0 Melden
    600
  • Tooto 22.11.2016 13:00
    Highlight Geil!
    Endlich mal die bessere Blick-Schlagzeile als der Blick. Chapeau!
    26 1 Melden
    600
  • TanookiStormtrooper 22.11.2016 12:56
    Highlight Auch auf dem verpixelten Foto ist noch sehr eindeutig zu erkennen um welchen Clown es sich handelt. Da könnte man das pixeln eigentlich auch ganz sein lassen oder man nimmt ein Symbolbild für den Zirkus Knie...
    23 0 Melden
    • Pana 22.11.2016 15:52
      Highlight Alles bis auf die Nase verpixeln lol
      5 0 Melden
    600

Pornos, Prolos, Polpo: Die Langstrasse 1971 (Hallo SRF, mach wieder solche Dokfilme!)

Ein 45 Jahre alter, grandioser Dokfilm über die Zürcher Langstrasse ist neu auf YouTube. Hier eine Zusammenfassung in 30 Bildern und vielen Originalzitaten von damals.

Die Zürcher Langstrasse heute? Ist nur noch Ballermann meets Gentrifizierung. Gut, vergnügt war sie schon immer, aber anders. Nämlich die «Bahnhofstrasse des Arbeiterviertels», wie ein Ladenbesitzer im Dokfilm «Von zwölf bis zwölf – 24 Stunden Langstrasse» sagt. Gedreht wurde der Film 1971, jetzt ist er im SRF Archiv auf YouTube zugänglich. 

Damals gehörte die Langstrasse vor allem den «Fremdarbeitern» aus Italien und dem Tessin und einer davon war der TV-Regisseur Gianni Paggi, der vor …

Artikel lesen