Schweiz

In der Schweiz gibt es mehr offene Stellen als im Vorjahr

29.11.16, 09:46

Das Beschäftigungswachstum in der Schweiz hat sich abgeschwächt. Im dritten Quartal ist die Zahl der Stellen im Vergleich zum Vorjahr noch um 0,3 Prozent gestiegen. In Vollzeitäquivalenten blieb die Beschäftigung unverändert.

In der gesamten Wirtschaft wurden 4000 offene Stellen mehr gezählt als im entsprechenden Vorjahresquartal (+8,1 Prozent).

Ein Mann sieht sich die offenen Stellen an. Bild: KEYSTONE

Dies sind Ergebnisse des am Dienstag publizierten Beschäftigungsbarometers des Bundesamtes für Statistik (BFS).

Im dritten Quartal zählte die Schweiz dabei insgesamt 4,918 Millionen Beschäftigte im sekundären und tertiären Sektor (+0,3 Prozent). Während die Beschäftigung in der Industrie um 1,3 Prozent zurück ging, nahm sie im Dienstleistungssektor um 0,7 Prozent zu. (sda)

Hol dir die App!

User-Review:
Micha-CH, 16.12.2016
Beste News App der Schweiz. News und Unterhaltung auf Konfrontationskurs.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • MatzeTatze 29.11.2016 11:15
    Highlight Haha.. dann bewirbt man sich als Quereinsteiger und bekommt nichts ausser Absagen weil man unter anderem keine 30 Jahre Berufserfahrung hat obwohl man erst 25 ist oder man nicht aus dieser Branche kommt. Well done.
    6 0 Melden
    600

Die SBB wollen weniger Randständige an Bahnhöfen

Die SBB wollen mehr Shoppingkunden anlocken – dafür müssen Alkoholiker und Taxis weichen.

Die Bahnhöfe der SBB sind schon heute mehr als nur Verkehrsknotenpunkte. Sie sind Einkaufszentren mit Kleiderläden, Supermärkten und Restaurants. Nur wirken sie oft nicht wie ein durchgestylter, moderner Konsumtempel. Im Innern sind die Bauten oftmals dunkel, und vor den Gebäuden versperren Taxis, Privatautos, Busse und Trams den Weg. Hinzu kommen Randständige, die bei den Bahnhofeingängen Bier trinken und nicht immer gerade leise sind.

Die SBB wollen, dass Pendler vermehrt in den Bahnhöfen …

Artikel lesen