Sport

NHL, Spiele vom Mittwoch

NY Islanders – Pittsburgh 5:3

Calgary – Toronto 3:0

Los Angeles – San Jose 1:4

NHL-Rekord: Zwei Tore innert drei Sekunden zum Sieg

Publiziert: 01.12.16, 08:10 Aktualisiert: 01.12.16, 08:35

Was für ein Spiel zwischen den New York Islanders und den Pittsburgh Penguins. Erst geben die Islanders ein 3:0 her und lassen den Titelverteidiger bis sieben Minuten vor Schluss auf 3:3 ausgleichen, doch 27 Sekunden vor Schluss trifft Anders Lee zum 4:3.

Das 4:3 für die Islanders durch Anders Lee. Video: streamable

Der Sieg ist damit praktisch eingetütet. Die Penguins nehmen natürlich ihren Torhüter raus, um den Ausgleich nochmals zu erzwingen. Doch es kommt anders. Nach dem Bully schnappt sich Nikolay Kulemin die Scheibe und schiebt ins leere Tor ein. Nur drei Sekunden sind seit dem 4:3 vergangen.

Video: streamable

Schneller fielen zuvor noch nie zwei Treffer. Alleine halten die Islanders den Rekord aber nicht. 1935 schafften das Kunststück die St.Louis Eagles, 2004 Minnesota Wild. (fox)

Und hier nochmals alles zusammen.

Schweizer Meilensteine in der NHL

Hol dir die App!

User-Review:
schlitteln - 18.4.2016
Guter Mix zwischen Seriösem und lustigem Geblödel. Schön gibt es Watson.
1 Kommentar anzeigen
1
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Libertas 01.12.2016 12:02
    Highlight Das Selbe letzten Sonntag in der NLB, La Chaux-de-Fonds gegen Olten. Kurz vor Schluss erhält Olten das 5:4, nimmt den Goalie raus und der Puck geht vom Bully direkt ins leere Tor, 6:4! Dauer: Genau 3 Sekunden ;)
    0 3 Melden
    600

Ku-Klux-Klan im Aargau? Ein Fackel-Umzug gegen Asylbewerber wird kontrovers diskutiert

In Muhen AG demonstrierten 500 Personen mit einem Fackelumzug gegen eine Asylunterkunft in Schulnähe. Das kommt unterschiedlich gut an. Während die einen den Widerstand begrüssen, ziehen andere Vergleiche mit dem rechtsextremen amerikanischen Ku-Klux-Klan.

Der Kanton Aargau sucht immer noch fieberhaft nach Unterkünften für Flüchtlinge und Asylsuchende. 500 Betten fallen auf Anfang 2017 weg. In Muhen will er deshalb die beiden Gasthöfe Rössli und Waldeck zur Unterbringung der Menschen nutzen. Wer einquartiert wird, darüber gibt es viele Gerüchte.

Seitens der Direktion Gesundheit und Soziales heisst es: «Es ist noch nicht klar, welche Asylbewerber in der Waldeck untergebracht werden. Darum kann man auch noch nicht sagen, dass es ausschliesslich …

Artikel lesen