Wissen

«Time»-Liste – das sind die einflussreichsten Fotos aller Zeiten 

Publiziert: 26.12.16, 13:22 Aktualisiert: 27.12.16, 04:17

(phi)

History Porn Teil XI: Geschichte in 30 Wahnsinns-Bildern

History Porn Teil X: Geschichte in 30 Wahnsinns-Bildern

History Porn Teil X: Geschichte in 30 Wahnsinns-Bildern

History Porn Teil IX: Geschichte in 40 Wahnsinns-Bildern

History Porn Teil VIII: Geschichte in 22 Wahnsinns-Bildern

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
10 Kommentare anzeigen
10
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • deleted_520822696 27.12.2016 22:40
    Highlight «Ohne Titel (Cowboy)» von Richard Prince ist das teuerste Einzelfoto überhaupt. Das Bild von 1989 wurde im Jahre 2007 in New York für 3.4 Millionen Dollar versteigert.

    Dieser Idiot von Käufer hätte besser in einem Band von Lucky Luke geblättert.
    2 0 Melden
    • Jaing 28.12.2016 10:48
      Highlight Vor allem hat der Fotograf nur Marlboro-Werbung fotografiert und abgeändert. Das sieht man, was es ausmacht, wenn der Fotograf einen Namen hat.
      2 0 Melden
    • deleted_520822696 28.12.2016 11:58
      Highlight Ja... Echt unglaublich...
      1 0 Melden
    600
  • smartash 27.12.2016 17:18
    Highlight Zu Bild 26:
    Die "Enola Gay" warf die Bombe auf Hiroshima und nicht auf Nagasaki.
    2 0 Melden
    600
  • decibel 26.12.2016 18:36
    Highlight Merci für die Auswahl.
    Ich finde das Bild vom brennenden Mönch das beeindruckendste. Der Typ brennt und verzieht keine Miene, einfach unglaublich.
    Zum Bild Nr. 40: Ist das nicht eine Montage? Es gibt ein anderes Bild von Lincoln wo nur sein Kopf auf den Körper von John Calhoun retouchiert wurde. Der Anzug auf dem Bild sieht dem hier ziemlich ähnlich.
    15 0 Melden
    • deleted_520822696 28.12.2016 12:01
      Highlight Ich finde es krass, dass man den Mönch fotografiert hat, statt zu versuchen ihn zu löschen...
      0 0 Melden
    • decibel 28.12.2016 20:57
      Highlight Der Fotograf wurde von den Mönchen eingeladen und ihm wurde gesagt, dass "etwas sehr Wichtiges" passieren werde. Was genau könne man ihm nicht sagen.
      Er wusste also Bescheid und hat einfach seinen Job gemacht.
      0 0 Melden
    600
  • lilie 26.12.2016 13:42
    Highlight Danke für die Liste! Sehr eindrücklich - auch was ein einzelnes Bild bewirken kann.

    Bei #13 muss euch aber ein Fehler unterlaufen sein: Das Bild stammt doch sicher vom Angriff auf das World Trade Centre, bekannt als "9/11", was aber der 11. September, nicht der 9. November ist.
    23 2 Melden
    • Viktoria 26.12.2016 13:49
      Highlight Danke für den Hinweis. Ist korrigiert :)
      15 1 Melden
    600
  • Erich-H 26.12.2016 13:35
    Highlight Bild 13: 9. November?!? Nachsitzen!
    20 4 Melden
    600

Die vergessenen Jahre des Terrors: In den 70ern und 80ern zogen Terroristen eine Blutspur durch Europa

Weltweit gab es seit 1970 über 156'000 Terroranschläge. In der Schweiz ist seit 20 Jahren niemand mehr einem Attentat zum Opfer gefallen. Doch in den 70er- bis 90er-Jahren ermordeten Terrorgruppen teils Hunderte Menschen jährlich in Westeuropa. Eine Übersicht von 1970 bis Berlin 2016.

Zusammenfassung: In den 70er- bis 90er-Jahren töteten meist europäische Terrorzellen jährlich 100 bis 400 Menschen in Europa. Seit der Jahrtausendwende nehmen die Attentate in Westeuropa und in der Schweiz stark ab. Von 2001 bis 2015 entfielen nur 0,3 Prozent der Terroropfer auf Westeuropa. Hauptsächlich aufgrund der Attentate in Paris und Nizza stieg die Opferzahl zuletzt wieder auf rund 150 Menschen pro Jahr, sprich auf das Niveau der 80er-Jahre. Weltweit nimmt der Terrorismus seit 2005 zu …

Artikel lesen