Apple
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Vom 2019er Macbook Pro gibts bislang fast nur solche Hochglanz-PR-Bilder. bild: apple

Das musst du über die neuen Macbooks und Apples Reaktion aufs Tastatur-Schlamassel wissen

Der Schmetterlingsmechanismus sei optimiert worden, lässt Apple via US-Medien verbreiten. Gleichzeitig wird das Macbook-Reparaturprogramm erweitert.



Das Wichtigste in Kürze:

Bild

Kriegt Apple die Tastatur-Probleme dank neuer Materialien in den Griff? screenshot: youtube

Was ist passiert?

Überraschend hat Apple am Dienstagabend neue Macbook-Pro-Modelle mit Intel-Core-Prozessoren der 8. und 9. Generation angekündigt. Laut Medienmitteilung ist «das schnellste Mac-Notebook aller Zeiten» dabei. Dazu unten mehr.

Was nicht in der Medienmitteilung steht: Die Butterfly-Tastatur ist ebenfalls überarbeitet worden und wird nun in verbesserter Version auch bei Reparaturen verbaut.

Zur Erinnerung: In Zusammenhang mit defekten Butterfly-Tastaturen von Macbook-Modellen aus den Jahren 2015, 2016 und 2017 wurden in den USA im vergangenen Jahr mehrere Sammelklagen gegen den Hersteller lanciert.

Apple hält an der Darstellung fest, dass nur wenige Käufer von Tastatur-Problemen betroffen seien. Die Rede ist von einem kleinen Prozentsatz – ohne Zahlen zu nennen.

Der bekannte Apple-Blogger Jim Dalrymple gehört zu den wenigen, die diese Woche direkt vom Hersteller über eine Änderung beim Tastatur-Design informiert wurden.

Bei The Loop schreibt er:

«Dies ist ein guter Tag für MacBook-Pro-Kunden. Wir haben das schnellste MacBook Pro, das je veröffentlicht wurde, es gibt einen aktualisierten Tastaturmechanismus, der dieses Problem hoffentlich endgültig beheben wird, und wenn man ein Tastaturproblem hat, wird es Apple kostenlos beheben.»

quelle: loopinsight.com

Apple habe ihm verraten, dass bei den neuen Macbooks das Material im Schmetterlingsmechanismus der Tastatur geändert worden sei. Dies sollte die Probleme, die einige Benutzer erleben mussten, «erheblich reduzieren».

Es folgt eine Beschwichtigung:

«Während Apple sagt, dass die überwiegende Mehrheit seiner Kunden mit der Tastatur zufrieden ist, nehmen sie Kundenbeschwerden ernst und arbeiten daran, alle Probleme zu lösen.»

Und weiter lässt Dalrymple verlauten:

«Apple hat mir auch gesagt, dass alle Probleme mit der Schmetterlingstastatur auf all seinen MacBook Pros ohne Kosten für die Kunden behoben werden. Das Unternehmen hat auch Massnahmen zur Verbesserung des Reparaturprozesses ergriffen, um die Zeit für die Reparatur der Tastaturen zu verkürzen.»

quelle: loopinsight.com

Was hat es mit der neuen Tastatur auf sich?

Auch der reichweitenstarke Techblog The Verge konnte mit Apple telefonieren, um über die jüngsten Massnahmen in Zusammenhang mit der Butterfly-Tastatur zu hören.

Auch hier liess der Hersteller verlauten, dass nun «neue Materialien» im Tasten-Schaltmechanismus verwendet werden. Dadurch sollen ungewollte Tastatur-Fehler (doppelte Zeichenausgabe, Tasten-Klemmer etc.) signifikant sinken.

Allerdings lehnte es das Unternehmen ab, das neue Material genauer zu beschreiben. Technische Details werden wohl erst durch eine Zerlegung («Teardown») von iFixit publik.

Apple sei in den letzten Jahren wegen (mangelnder) Zuverlässigkeit seiner Schmetterlingstastaturen zurecht in die Mangel genommen worden, hält The Verge fest. Obwohl der Hersteller heute erneut betont habe, dass die «überwiegende Mehrheit» der Kunden keine Probleme damit habe.

Für welche Macbooks gibts die verbesserte Tastatur?

Die überarbeitete Tastatur kommt mit den neuen MacBook-Pro-Modellen (15 Zoll und 13 Zoll mit Touch Bar).

Hingegen wollte Apple nicht verraten, ob das «neue Material» auch für andere MacBooks verwendet wird, die das Unternehmen im Sortiment führt und weiterhin verkauft.

Die erste Generation der von Apple entwickelten Butterfly-Tastatur war 2015 mit dem 12-Zoll-Macbook eingeführt worden. Im Herbst 2017 kündigte der Hersteller mit neuen Macbook-Pro-Modellen die angeblich verbesserte zweite Tastatur-Generation mit Schmetterlingsmechanismus an. Im Juli 2018 folgte mit neuen Macbook Pros die dritte Generation.

Laut The Verge bezeichnet Apple aber auch die erneut überarbeiteten 2019er-Tastatur als dritte Butterfly-Generation, was für Verwirrung sorgen könnte bei den Kunden.

Was Macbook-User zum Reparatur-Programm wissen müssen

Bedauerlicherweise können nur MacBooks mit der Schmetterlingstastatur der dritten Generation im Reparaturfall die aktualisierte 2019er-Tastatur erhalten: Das sind die 2018er-MacBook-Pro-Modelle und das 2018 MacBook Air.

Folgende Macbook-Modelle wurden neu in das Tastatur-Reparaturprogramm von Apple aufgenommen:

Weiter liess Apple verlauten, dass die Reparaturzeiten in seinen Retail-Stores deutlich verkürzt werden sollen. Ein Sprecher wollte laut The Verge aber nicht verraten, welche Prozesse geändert werden, um Reparaturen schneller durchzuführen. Ein Tastaturersatz an einem modernen MacBook sei eine sehr intensive Reparatur, habe iFixit festgestellt.

Reicht das?

Diese Frage kann derzeit nicht beantwortet werden.

The Verge fasst zusammen:

«Das sind alles positive Schritte von Apple, aber ob sie tatsächlich ausreichen werden, um die Sorgen der gesamten Mac-Community über diese Tastaturen zu zerstreuen, bleibt abzuwarten.»

Viele Kunden seien wohl der Meinung, dass radikalere Lösungen für das Tastaturproblem erforderlich seien.

«Diese Bedenken werden wahrscheinlich erst verschwinden, wenn Apple das Tastaturdesign für seine gesamte Macbook-Linie grundlegend geändert hat. Bisher haben wir noch keine Anzeichen dafür gesehen, dass das Unternehmen dazu bereit ist.»

Apple streicht hervor, dass die Macbook-Verkäufe entgegen dem Branchentrend eine positive Entwicklung aufweisen. Und in zwei Wochen wird das Unternehmen an der jährlichen Entwicklerkonferenz WWDC in San Jose auch die nächste Software-Generation (macOS und iOS) vorstellen.

Was bietet das 2019er Macbook Pro?

Der Hersteller schreibt in der Medienmitteilung:

«Apple hat das MacBook Pro mit schnelleren Intel Core Prozessoren der 8. und 9. Generation aktualisiert und bringt erstmals acht Kerne in das MacBook Pro. Das MacBook Pro bietet jetzt eine doppelt so hohe Leistung wie ein Quad-Core MacBook Pro und 40 Prozent mehr Leistung als ein 6-Core MacBook Pro und ist damit das schnellste Mac Notebook aller Zeiten.»

quelle: apple.com

Die technischen Spezifikationen gibts hier bei apple.com.

Die neuen Macbooks im Video

abspielen

Video: YouTube/AppleInsider

Verwendete Quellen:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Apple und sein Logo

Zuviel am Handy? Dr. Watson weiss, woran du leidest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

EU will WhatsApp und Co. trotz Verschlüsselung überwachen – diese 5 Dinge musst du wissen

Die EU-Kommission nimmt den Terroranschlag von Wien zum Anlass, um die Ende-zu-Ende-Verschlüsselungen bei Messaging-Apps wie WhatsApp, Telegram oder iMessages zu umgehen. Software-Entwickler sollen gezwungen werden, Behörden ungehinderte Einblicke in Chats zu geben.

Der EU-Ministerrat hat nach dem Terroranschlag in Wien im Eilverfahren eine Resolution beschlussfertig gemacht. Diese soll Entwickler von Messaging-Apps dazu verpflichten, Strafverfolgungs- und Geheimdiensten Einblick in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel