Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rescue workers search an air force plane crash site near Nadee village, in Xiang Khouang province in the north of the country May 17, 2014. The Laotian air force plane with at least 14 people on board crashed on Saturday, a defence ministry source said, and a witness at the site said the defence minister was among the dead.   REUTERS/Stringer (LAOS - Tags: DISASTER TRANSPORT TPX IMAGES OF THE DAY)

Bild: X80002

22 Tote

Laotischer Verteidigungsminister stirbt bei Flugzeugabsturz

17.05.14, 07:56 17.05.14, 11:55

Bei einem Flugzeugabsturz in Laos sind 22 Menschen, darunter Verteidigungsminister Duangchay Phichit, ums Leben gekommen. Drei Menschen überlebten das Unglück im Nordosten des Landes.

Unter den Toten sei auch der Minister für öffentliche Sicherheit, Thongban Saengaphon, hiess es am Samstag aus Regierungskreisen weiter. Ein Sprecher des thailändischen Aussenministeriums hatte den Absturz zuvor bestätigt.

Bild: Reuters

Das Flugzeug mit den prominenten Staatsvertretern war offenbar auf dem Weg zu einer militärischen Gedenkveranstaltung in der nordöstlichen Provinz Xiangkhouang, als es verunglückte.

Unter den Todesopfern: Der laotische Verteidigungsminister Douangchay Phichit, während eines Moskau-Besuchs am 27. April 2004.  Bild: AP/ap

Das zwischen Thailand und Vietnam gelegene Laos ist eines der ärmsten Länder Südostasiens. Es wird von einer Ein-Parteien-Regierung geführt. Im Luftverkehr kommt es immer wieder zu Unfällen. Im vergangenen Oktober war ein Zivilflugzeug von Lao Airlines bei schlechtem Wetter in den Mekong gestürzt, dabei waren alle 49 Menschen an Bord ums Leben gekommen. (sda/afp/dpa/meg)

Bild: Reuters

Bild: X80002



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Statistik zeigt: Die Hälfte der Schweizer ist von Wohnungsnot betroffen

«Mehr als die Hälfte der Schweizer leben in Kantonen, in denen Wohnungsmangel oder Wohnungsnot herrscht», sagt Mieter-Präsident Carlo Sommaruga. Hauseigentümer-Präsident Hans Egloff widerspricht vehement. Was zeigt: Das Tauziehen um die nächste Mietervorlage hat längst begonnen.

Die Wohnungspreise sind – neben laufend steigenden Krankenkassenprämien – eine der finanziellen Hauptsorgen vieler Schweizerinnen und Schweizer. Als wie drängend das Problem wahrgenommen wird, zeigte sich am Sonntag vor einer Woche in Basel: Mit Ja-Anteilen bis zu 72 Prozent nahm die Bevölkerung vier Mieterschutz-Initiativen an.

Denn trotz seit Jahren tiefen Hypothekarzinsen wird das Wohnen für viele Mieterinnen und Mieter immer teurer. Der Präsident des Schweizerischen Mieterinnen- und …

Artikel lesen