73-Jährige Autofahrerin vor herannahendem Zug gerettet

14.02.18, 20:56

Eine 73-jährige Autofahrerin ist am Mittwochnachmittag in Montmollin NE mit dem Schrecken davon gekommen: Sie war auf einem Bahnübergang zwischen den Barrieren stecken geblieben. Zwei Passanten schafften es aber, die Frau rechtzeitig in Sicherheit zu bringen.

Die beiden Personen versuchten nach Angaben der Kantonspolizei Neuenburg auch noch, die Schranken hochzuheben, um das Auto von den Geleisen zu schieben. Dies gelang ihnen aber nicht ganz. Trotz Notbremsung prallte der Zug der BLS in den linken Kotflügel des Fahrzeuges. Passagiere wurden bei dem Unfall keine verletzt.

Eine Ambulanz sei jedoch zur Kontrolle aufgeboten worden, hiess es weiter. Der Zugverkehr zwischen Chambrelien NE und Les Geneveys-sur-Coffrane NE auf der Strecke Neuenburg-La Chaux-de-Fonds war während knapp drei Stunden unterbrochen. Es standen Ersatzbusse zur Verfügung. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen