DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nati-Captain Lia Wälti zieht bei Arsenal London im Mittelfeld die Fäden.
Nati-Captain Lia Wälti zieht bei Arsenal London im Mittelfeld die Fäden.Bild: KEYSTONE

Traumkiste! Bei Arsenal können offenbar nur die Frauen Fussball spielen

08.12.2019, 17:1208.12.2019, 17:31

Traumkombination, Tor und Arsenal London im gleichen Satz? Doch, das geht. Zumindest bei der Frauenmannschaft der «Gunners». Soll noch ein Ewiggestriger sagen, Frauenfussball sei langweilig. Die «Arsenal Women» mit der Schweizerin Lia Wälti in der Startformation beweisen gerade das Gegenteil.

Im Spiel bei Reading liegen die Londonerinnen mit 1:0 in Führung, als die Gäste einen Eckball treten dürfen. Du denkst, ein Eckball sei ungefährlich? Falsch gedacht.

Beth Mead führt den Standard kurz aus. Captain Kim Little nimmt die Kugel an, spielt einen doppelten Doppelpass und chippt das Spielgerät anschliessend butterweich an der gegnerischen Torhüterin vorbei ins Netz: Traum-Combo, Traumtor!

Schaust du Frauenfussball?

(bal)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Weltrangliste im Frauen-Fussball

1 / 6
Die Weltrangliste im Frauen-Fussball
quelle: x02835 / anne-marie sorvin
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

50 Jahre Frauenfussball in der Schweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Arsenal verliert ohne Xhaka gegen Unterklassigen ++ Juve wendet spektakuläre Partie

Der 1. FC Köln bleibt in der Bundesliga auf Kurs für einen Europacupplatz. Die Kölner gewannen am Sonntag 3:1 bei Hertha Berlin und rücken in der Tabelle auf Rang 6 vor. Anthony Modeste, Ondrej Duda und Jan Thielmann schossen die Tore für das Team von Steffen Baumgart, das nun dreimal in Folge gewonnen hat und somit mit viel Selbstvertrauen in das Spiel am kommenden Samstag zuhause gegen Bayern München steigen dürfte.

Zur Story