DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Neun Millionen Euro pro Jahr

Russland kann Capellos Lohn nicht bezahlen

12.11.2014, 17:3912.11.2014, 17:52
Fabio Capello hat wohl noch etwas auf der hohen Kante.
Fabio Capello hat wohl noch etwas auf der hohen Kante.Bild: AFP

Der russische Fussball-Verband gibt erstmals offiziell zu, dass es Probleme bei den Lohnüberweisungen an Nationaltrainer Fabio Capello gibt. «Wir haben einfach nicht genug Geld, um ihn zu bezahlen», wurde Sergei Stepaschin, ein ranghohes Verbandsmitglied, von der Agentur Interfax zitiert.

Capello verlängerte im vergangenen Januar seinen Vertrag mit dem russischen Verband bis 2018 und soll neun Millionen Euro pro Jahr kassieren. Allerdings hat der Italiener laut russischen Medienberichten seit fünf Monaten kein Geld mehr erhalten. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Challenge League: Wil gerät in den Abstiegsstrudel

Der Verbleib des FC Wil in der Challenge League ist akut gefährdet. Das 3:4 daheim gegen Schaffhausen war das achte Spiel in Serie, in welchem den Ostschweizern kein Sieg glückte. Das knappe Resultat täuscht etwas darüber hinweg, dass der Sieg der Schaffhauser hoch verdient war. Der Mann des Spiels war Schaffhausens Goalgetter Davide Mariani. Er schoss die erste drei Tore seiner Mannschaft vom 0:1 zum 1:3 und bereitete überdies das vorentscheidende 4:2 nach 85 Minuten vor.

Zur Story