DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: DUKAS
Die Anti-Agentur präsentiert  

Models, die zu cool sind, um Models zu sein, trotzdem aber Models sind 

15.03.2014, 15:4015.03.2014, 17:07
Mehr «Panorama»

Also, wie nun? Sind die jetzt Models oder nicht?  

Bild: SPLASH NEWS

Absolut. Obwohl, eigentlich doch nicht richtig.  

Bild: SPLASH NEWS

Erklären wir's mal so: Gewöhnlich sieht man auf den Laufstegen der Modewelt wenige Tätowierungen, kaum Körperbehaarung oder Piercings, und schon gar nicht Hautflecken oder Fettpölsterchen. 

Und trotzdem hat die junge Londoner Modelagentur Anti-Agency Erfolg damit, unorthodoxe, oder – wie sie's selbst beschreiben – «echte» Menschen als Models zu vermitteln. Ohne Vorgaben für Körpergrösse und -form sucht die Agentur nach Leuten, «die Model hätten sein können und sich entschieden, dies nicht zu tun», wie es Gründerin Pandora Pennard formuliert.  

Bild: SPLASH NEWS

Hier sind also einige der Jungs und Mädels, die allesamt «zu cool sind, um Model zu sein, mit echten Lebensinhalten, die in den Startlöchern stehen, in Musik, Mode, Kunst, Illustration und anderen kreativen Bereichen gross rauszukommen», wie die Website verspricht: 

Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
Bild: SPLASH NEWS
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter