DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schabernack-Interview

Afflecks Penis kommt besser in 3D (aber es war sehr kalt am Set)



Ben Affleck hat mit dem TV-Sender MTV über seinen neuen Streifen «Gone Girl» gesprochen. «Es gibt eine sehr kurze Nacktszene», erklärte er. Die Frage, ob es das Leinwanddebüt seines Penises sei, beantwortete er mit: «Ich versuche, ihn in jeden Film unterzubringen.» 

Der 42-Jährige hatte scheinbar einen Clown gefrühstückt. «Es gibt einen Penis [im Film], er kostet extra. Du musst 15 Dollar zahlen, um ihn zu sehen. In 3D. Er sieht besser aus in 3D. Aber ihr müsst wissen, dass es sehr kalt am Set war.»

Was Affleck wirklich über die Nacktszene denkt, lässt er aber auch durchblicken.«In Europa geben sie einen Scheiss darauf.»

abspielen

Trailer von «Gone Girl».  video: youtube/Movielclips trailerts

(phi, via OK!)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

God save the Queen

Beste. Photobomb. Ever.

Es gibt Photobombs und dann gibt es das hier:

Die Queen. 

Königin Elizabeth II. 

Königin des Vereinigten Königreiches Grossbritannien und Nordirland und ihrer anderen Königreiche und Territorien, Oberhaupt des Commonwealth. Duke of Normandy der Kanainseln, Lord of Mann, Oberhaupt der Commonwealth of Nations und Oberhaupt der anglikanischen Church of England, ja ebendiese photobombt dieses Selfie der australischen Hockey-Spielerinnen Jayde Taylor und Brooke Peris bei den …

Artikel lesen
Link zum Artikel