Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Hochsommer klingt mit heissem Mittwoch aus



Am (heutigen) Mittwoch kommen Sonnenhungrige noch einmal auf ihre Kosten. Meteorologen rechnen mit Temperaturen um die 30 Grad. Danach kühlt es deutlich ab.

Die Kaltfront zieht ab Donnerstag mit auffrischendem Wind sowie Schauern und Gewittern über die Schweiz, wie der Wetterdienst MeteoNews mitteilte. Die Temperaturen dürften noch etwa 20 bis 25 Grad erreichen.

Am Freitag, pünktlich zum meteorologischen Herbstanfang am 1. September, wird es dann richtig kühl. Angesagt sind nur noch etwa 15 Grad und zudem viel Regen. Danach «wird es nur langsam wieder etwas freundlicher und milder», schreibt MeteoNews weiter.

Heisser Sommer

Der zu Ende gehende August brachte der Schweiz hochsommerliche Temperaturen aber auch heftige Gewitter. Die Temperaturen lagen laut MeteoNews 1 bis 2 Grad über dem langjährigen Mittel von 1981 bis 2010.

Über den ganzen Sommer gesehen sind die Differenzen gar noch grösser. So lag die Durchschnittstemperatur von Juni bis August an der Messstation Zürich Flughafen mit 19.8 Grad rund 1.9 Grad über dem langjährigen Mittel.

Im Sommer 2017 wurde schweizweit auch eine stattliche Anzahl an Hitzetagen und Tropennächten gezählt, was den Temperaturüberschuss erklärt. In Zürich wurden bis am 29. August 17 Hitzetage verzeichnet, zählt man den (heutigen) Donnerstag mit, ergibt dies 18 - zehn mehr als normalerweise. Die Sonnenscheindauer war demgegenüber aber ziemlich durchschnittlich. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen