Frankreich

Rüstungsunternehmer Dassault aus Polizeigewahrsam entlassen

20.02.14, 22:45

Der französische Rüstungsunternehmer und konservative Senator Serge Dassault ist am Donnerstagabend nach zwei Tagen im Polizeigewahrsam wieder auf freien Fuss gesetzt worden. Der 88-Jährige werde aber eine Vorladung zur Anhörung vor Gericht erhalten, verlautete aus Justizkreisen. Dem Industriellen drohe eine Anklage wegen des Kaufs von Wählerstimmen.

Gegen den Ex-Bürgermeister der Pariser Vorstadt Corbeil-Essonnes wird auch wegen des Verdachts der Korruption, der Geldwäsche und der Veruntreuung ermittelt. Dassault wurde seit Mittwoch in Nanterre bei Paris von der Polizei verhört. Die Nacht zum Donnerstag durfte er aufgrund seines hohen Alters zu Hause verbringen, bevor er tags darauf wieder im Polizeihauptquartier erscheinen musste. (aeg/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen