DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wawrinka schlägt Nadal zum zweiten Mal in seiner Karriere und trifft im Halbfinale von Rom auf Roger Federer



Liveticker: 15.05.15: Wawrinka – Nadal

Schicke uns deinen Input
Stan Wawrinka
Stan Wawrinka
Rafael Nadal
Rafael Nadal
6
7
6
2
Die Statistiken zum grandiosen Sieg von Stan the Man
von Ralph Steiner
Entry Type
7:6 6:2Match - Stan Wawrinka
Das ist es! Wie könnte es auch anders sein, mit einer Vorhand am Netz beendet Wawrinka diese nervenaufreibende Partie und zieht ins Halbfinale ein. Von Beginn weg liefern sich die beiden Akteure ein packendes Duell. Nadal legt im ersten Satz zwei Mal mit Break vor, beide Male gelingt dem Schweizer aber das sofortige Re-Break. So muss das Tie-Break entscheiden, welches Stan Wawrinka nach vier abgewehrten Satzbällen doch noch für sich entscheidet. Im zweiten Durchgang gelingt dem gross aufspielenden Romand der frühe Servicedurchbruch und wenig später baut er seine Führung gar noch zu einem Doppelbreak aus. Danach hat er zwar noch einige prekäre Situationen zu überstehen, denn Nadal wehrt sich tapfer und kommt seinerseits zu mehreren Breakchancen, welche der Schweizer aber allesamt abwehrt. Mit dem ersten Matchball beendet Wawrinka nach mehr als zwei Stunden die Partie und qualifiziert sich für den Halbfinal, in dem er morgen Samstag (bei watson im Liveticker) auf Roger Federer trifft.
He Nadal
von Quentin Aeberli
GIF Pinocchio Lüge
Hihi.
Entry Type
Vorteil WawrinkaMatchball
Ein perfekter Netzvorstoss bringt Wawrinka den ersten Matchball!
40:40
Doch erneut bleibt der Romand nervenstark und wehrt die Breakchance ab.
Entry Type
30:40Breakball
Bitte nicht! Der Schweizer mit dem Fehler, plötzlich hat Nadal wieder Breakball.
30:30
Stan gleicht in diesem kapitalen Aufschlagspiel aus.
15:30
Wie stark ist das? Nadal kratzt den Volley von Wawrinka noch, doch dieser fördert im Rückwärtslaufen eine hervorragende Vorhand zu Tage.
0:30
Klasse Passierball von Nadal! Findet der Spanier tatsächlich noch einmal zurück?
0:15
Diskussionen mit dem Schiedsrichter enden damit, dass Nadal den Punkt kriegt.
Entry Type
7:6 5:2Game - Rafael Nadal
Nadal findet wieder in die Partie und bringt sein Aufschlagspiel durch. Jetzt hat aber Wawrinka die Chance, bei eigenem Service den Sack zuzumachen.
40:15
Das war zu passiv – der Spanier mit zwei Gamebällen.
30:15
Nadal verhaut die Vorhand und lässt Wawrinka in diesem Game ankommen.
30:0
Wawrinka will die Rückhand enorm früh ansetzen, scheitert aber am Netz.
15:0
Nadal hat noch lange nicht aufgesteckt und pusht sich nach jedem Punktgewinn.
Nadal will Wawrinka breaken?
von Quentin Aeberli
Entry Type
7:6 5:1Game - Stan Wawrinka
Das Game ist Tatsache! Stan holt sich dieses wichtige Aufschlagspiel und steht kurz vor dem Einzug ins Halbfinale.
Langes Game zweiter Satz
Vorteil Wawrinka
Haarscharf landet die Vorhand von Nadal hinter der Grundlinie. Die nötige Portion Glück wird von Wawrinka heute definitiv beansprucht.
40:40
Noch immer ist es nicht vorbei! Vorhand ins Netz, wieder Deuce.
Vorteil Wawrinka
Glück für Wawrinka. Ein schlecht getroffener Aufschlag auf den Körper von Nadal überrascht den Spanier.
40:40
Auch den wehrt Wawrinka ab! Die Vorhand funktioniert heute prächtig.
Entry Type
Vorteil NadalBreakball
Das darf doch nicht wahr sein. Der Spanier erkämpft sich Breakball Nummer 4 in diesem Game.
40:40
Wieder wehrt Wawrinka ab! Was für ein Spiel des Schweizers.
Beide Spieler fordern sich bis zum Anschlag ...
... noch hat Stan die Nase deutliche vorne.
Stan Wawrinka of Switzerland returns the ball to Rafael Nadal of Spain during their men's quarter-final match at the Rome Open tennis tournament in Rome, Italy, May 15, 2015. REUTERS/Stefano Rellandini
Rafael Nadal of Spain returns the ball to Stan Wawrinka of Switzerland during their men's quarter-final match at the Rome Open tennis tournament in Rome, Italy, May 15, 2015. REUTERS/Stefano Rellandini
Entry Type
Vorteil NadalBreakball
Nadal lässt einfach nicht locker und erwischt den vorrückenden Wawrinka. Dritte Breakchance für den Spanier!
40:40
Da bricht der Vulkan aus! Mit dem Aufschlag wehrt der Romand auch den zweiten Breakball ab.
Entry Type
Vorteil NadalBreakball
Wenn sich das mal nicht rächt... Dieser Smash des Schweizer muss einfach im Feld landen, tut er aber nicht.
40:40
Keine gesunde Länge in den Schlägen des Spaniers und so fällt es Wawrinka nicht schwer, mit einer starken Vorhand die Breakchance zu vereiteln.
Entry Type
30:40Breakball
Der Ball des Schweizers knapp im Aus. Nadal bekommt die Chance auf das Re-Break.
30:30
Nadal wehrt sich gegen die drohende Niederlage und holt sich den Punkt.
30:15
Stan spielt aber auch gross auf! Erneut ein Vorhand-Winner longline, an den Nadal nicht einmal in seinen Träumen noch herankommt.
15:15
Wieder einer dieser Fehler, die wir von Nadal im ersten Satz nicht gesehen haben.
15:0
Dieser Ball war zu lang. Der Spanier holt sich den Punkt.
Kein Grund zur Aufregung
von Ralph Steiner
Wir können uns ohne grössere Sorgen auf den Sieg von Stan vorbereiten, in diesem Jahr hat er nach Gewinn des erstes Satzes bisher jede Partie für sich entschieden. Auch jetzt sieht es gut aus, Wawrinka liegt mit Doppel-Break auch im zweiten Satz in Front.
Nochmals: Im 14. Duell wäre es der erst zweite Sieg für den Romand – unglaublich eigentlich, wenn man ihn heute so spielen sieht.
Entry Type
7:6 4:1Break - Stan Wawrinka
Stan holt sich das Doppelbreak! Das Schweizer Halbfinale rückt immer näher! Nadal unterlaufen momentan schlicht zu viele Fehler und auch in der Defensive ist der Spanier nicht mehr so überragend wie noch im ersten Durchgang.
Entry Type
Vorteil WawrinkaBreakball
Erneut ein Netzroller und Nadal verschlägt die darauffolgende Vorhand. Breakball Wawrinka!
40:40
Nadal versucht sich an einem Zauberschlag, bringt seinen Stoppball aber nicht über das Netz.
40:30
Ärgerlich. Wawrinka spielt den Return ins Aus.
30:30
Nadal rückt vor und kratzt sich den Ball von Wawrinka mit letzter Kraft.
15:30
Eine weitere klasse Vorhand, auf die Nadal keine Antwort kennt. Stan spielt bestechend!
Hat Stan noch was vor heute?
von Ralph Steiner
15:15
Hinter diesem Return steckt dafür der ganze Wille des Schweizers. Nadal hat keine andere Wahl, als die Kugel ins Netz zu befördern.
15:0
Diese Rückhand verzieht der Schweizer komplett.
Entry Type
7:6 3:1Game - Stan Wawrinka
Das Break ist bestätigt! Über Umwege holt sich Wawrinka das Aufschlagspiel und führt nun mit 3:1.
Die Bombe
von Ralph Steiner
Gibt es ein geileres Gefühl als mit solch einem Ball ein Break zu holen? Ich glaube nicht. Stan. The. Man.
Stan Break
Vorteil Wawrinka
Diesem kleinen Faux-Pas lässt er einen Service-Winner folgen. Schon besser...
40:40
Im dümmsten Moment unterläuft Wawrinka ein Doppelfehler. Das gibt's ja nicht.
40:30
Langer Ballwechsel, Nadal bringt alles zurück, Wawrinka macht den Fehler. Nicht zum ersten Mal, dass ich dies schreibe.
40:15
Ein starker Aufschlag bringt Stan zwei Chancen, das Break zu bestätigen.
30:15
Der Spanier haut den Ball ins Aus.
15:15
Da ballt Nadal die Faust! Mit viel Auge und noch mehr Gefühl legt er den Ball ins Feld.
15:0
Das ist jetzt ganz grosses Kino! In diesem Ballwechsel war fast alles drin – und erneut behält der Schweizer das bessere Ende für sich.
Entry Type
7:6 2:1Break - Stan Wawrinka
Da ist das frühe Break im zweiten Satz! Einmal mehr, was für ein Vorhand-Return!
Entry Type
Vorteil WawrinkaBreakball
Nadal schenkt ihm aber gleich die nächste Möglichkeit! Dümmlicher Fehler des Spaniers – wir nehmen dankend an.
40:40
Wawrinka weiss den Aufschlag auf den Körper nicht zu retournieren. Breakball vertan!
Entry Type
Vorteil WawrinkaBreakball
Wawrinka hat bereits früh die Chance auf ein Break! Nadal misst das Feld ein wenig zu genau aus und setzt die Vorhand neben die Linie.
Stan du 7be-Siech
von Ralph Steiner
40:40
Nadal schenkt diesen Punkt jedoch her. Deuce!
40:30
Schwacher Return des Romands. Ein Aufschrei der Frustration begleitet seinen Schlag ins Netz.
30:30
Schade! Der Schweizer setzt eine Vorhand longline ins Aus.
15:30
Wieder streift Wawrinkas Ball das Netz, der darauffolgende Sliceversuch von Nadal landet knapp neben der Linie.
Für Tennisexperten
von Ralph Steiner
15:15
Da kann das Netz auch nicht helfen: Nadal meldet sich mit einer Kracher-Vorhand in diesem Aufschlagspiel an.
0:15
Netzroller des Schweizers – wie gesagt: Das Netz ist heute auf Wawrinkas Seite.
Entry Type
7:6 1:1 Game - Stan Wawrinka
Auch Wawrinka bekundet keine Mühe in seinem ersten Aufschlagspiel.
Da ging es nicht nur uns am Ticker-Desk so
von Ralph Steiner
40:15
Service-Winner des Schweizers. Die langen Ballwechsel bleiben in diesem zweiten Satz bis anhin aus.
30:15
Nadal setzt den Slice ins Netz.
15:15
Da macht Wawrinka eigentlich alles richtig, scheitert dann aber an der finalen Rückhand.
15:0
Auf diese Vorhand des Schweizers hat selbst Nadal keine Antwort.
Entry Type
7:6 0:1Game - Rafael Nadal
Mit der Wut im Bauch holt sich der Spanier das erste Game im zweiten Satz im Eilzugstempo.
Stan the Man
von Ralph Steiner
Was für ein erster Satz, was für ein Tie-Break. Hier nochmals der entscheidende Punkt von Wawrinka.
Gewinn erster Satz
40:0
Nadal zieht davon. Zum dritten Mal in Folge scheitert Stan am Netz.
30:0
Nadal mit einem Stoppball, an den Wawrinka zwar noch herankommt, danach aber erneut am Netz scheitert.
Die Statistiken des ersten Satzes
von Ralph Steiner
15:0
Wawrinka bringt den Ball nicht übers Netz. Nadal holt sich den ersten Punkt im zweiten Satz.
Entry Type
7:6Satz - Stan Wawrinka
Wawrinka holt sich einen unglaublichen ersten Satz! Zwei Mal geht Nadal im ersten Durchgang mit Break in Führung, doch beide Male hat Wawrinka die sofortige Antwort bereit. Die Entscheidung fällt im Tie-Break, als sich der Schweizer nach zwei verschenkten Mini-Breaks und abgewehrten Satzbällen zurückkämpft und seinen zweiten Satzball verwertet.
Entry Type
8:7Satzball
Was für ein Vorhand-Winner! Damit hat Wawrinka Satzball bei eigenem Aufschlag.
7:7
Besser kann man mit der Vorhand kaum spielen. Keine Chance für Stan, Satzball abgewehrt.
Entry Type
7:6Satzball
Das Netzspiel funktioniert! Wawrinka holt sich seinen ersten Satzball.
Come on Stan!
von Ralph Steiner
Noch vor wenigen Augenblicken war Wawrinka wegen eines Fehlers stinksauer, jetzt ist er wieder dran.
Stan zerstört Racket
6:6
Serve-and-Volley von Stan! Klasse gemacht!
Entry Type
5:6Satzball
Stan ist wieder voll drin! Mit der Vorhand zwingt er Nadal zum Fehler und hat diese missliche Lage beinahe überstanden.
Entry Type
4:6Satzball
Yes! Wawrinka holt sich mit einem schönen Volley am Netz eines der beiden Mini-Breaks wieder zurück.
Entry Type
3:6Satzball
Den ersten Satzball wehrt Wawrinka am Netz ab. Jetzt hat aber wieder Nadal Aufschlag.
Entry Type
2:6Satzball
Zweites Mini-Break, was für ein unnötiges. Das nervt auch den Romand gewaltig, er zertrümmert sein Racket.
2:5
Nein! Wawrinka wird erst weggedrückt, kämpft sich dann aber zurück und dominiert den Ballwechsel. Mit einem Winner genau auf die Linie rettet sich Nadal dann aber doch noch.
2:4
Starker Aufschlag von Nadal. Der Spanier zeigt sich bisher eiskalt.
2:3
Nadal gelingt das Mini-Break! Ein schwächlicher Slice von Wawrinka lädt den Spanier zum Punktgewinn ein.
Schon etwas mühsam ...
von Ralph Steiner
... wie Nadal hier wieder in der Gegend rumstöhnt. Dann noch lieber Sound von, sagen wir, Andreas Gabalier.
(Bild: www.news.at)
2:2
Unglaublich druckvoll gespielt, gegen diese Vorhand hat selbst Nadal keinen Stich.
1:2
Nadal einmal mehr ein Meister der Verteidigung, der alles zurückbringt, bis Wawrinka der Fehler unterläuft.
1:1
Die Rückhand von Wawrinka touchiert das Netz und fliegt deshalb noch aus dem Feld.
1:0
Zum zweiten Mal verschlägt Nadal den Ball mit dem Rahmen.
Entry Type
6:6Game - Rafael Nadal
Eine Rückhand von Wawrinka neben die Linie bringt Nadal das Game. Die Entscheidung fällt im Tie-Break!
40:0
Nadal kommt zu drei Gamebällen.
30:0
Stan verschlägt eine einfache Vorhand. Das Tie-Break naht...
15:0
Unglaublicher Winkel von Nadal! Keine Chance für den Schweizer, an diese Vorhand noch heranzukommen.
Entry Type
6:5Game - Rafael Nadal
Eine schwache Rückhand des Mallorquiners landet im Netz. Wenn Wawrinka jetzt der Servicedurchbruch gelingt, hat er den Satz in der Tasche. Ansonsten fällt die Entscheidung im Tie-Break.
40:15
Stan holt sich drei Gamebälle!
30:15
Wieder versucht sich Nadal an einem Passierball und die Kugel findet tatsächlich auch den Weg am vorstürmenden Wawrinka vorbei, landet dann aber deutlich im Aus.
15:15
Schon besser! Wawrinka gleicht wieder aus.
0:15
Stan rückt sogleich ans Netz vor, der Spanier findet aber die Lücke für den Passierball.
Xisca Perello auf Platz
von Ralph Steiner
Vor seiner hübschen Freundin möchte sich Rafa Nadal natürlich nur von der besten Seiten präsentieren.
Entry Type
5:5Game - Rafael Nadal
Ein weiterer Rückhandfehler des Schweizers bringt Nadal den Gameausgleich. Es deutet vieles auf ein Tie-Break hin.
40:15
Da rutscht Stan leicht weg und setzt die Rückhand ins Netz. Zwei Gamebälle für Nadal!
30:15
Ein seltenes Ass von Nadal bringt ihm den Punktgewinn.
15:15
Beim nächsten Punkt schlägt er aber zurück und holt sich mit der Rückhand den Ausgleich.
15:0
Die Vorhand von Nadal gegen die Rückhand von Wawrinka. Sieger ist diesmal der Spanier.
Stan auf dem Weg zum Gewinn des ersten Satzes
von Ralph Steiner
Wir wollen doch hoffen, dass sich Nadal in Kürze wieder in etwa so fühlt:
Rafael Nadal of Spain changes his shirt during the second round match against Marsel Ilhan of Turkey at the Rome Open tennis tournament in Rome, Italy May 13, 2015.  REUTERS/Max Rossi
Entry Type
5:4Game - Stan Wawrinka
Starker Aufschlag, starke Rückhand, starker Volley. Stan macht alles richtig und holt sich das nächste Game.
40:30
Da versucht sich der Spanier an einem unmöglichen Passierball. Gameball Wawrinka!
30:30
Das gibt's ja nicht! Stan macht Druck, doch Nadal bringt alles zurück und holt sich den Punkt.
30:15
Zu lange Vorhand des Spaniers und Wawrinka bedankt sich.
15:15
Darauf folgt aber ein Ball ins Aus.
15:0
Wunderbarer Halbvolley von Wawrinka! Das ist Tennis der Extraklasse.
Entry Type
4:4Break - Stan Wawrinka
Wie schon zu Beginn des Satzes gelingt Stan die sofortige Reaktion! Das Re-Break ist Tatsache – wieder einmal mit einer klasse Vorhand longline.
Starker Punkt Stan
Entry Type
Vorteil WawrinkaBreakball
Erneut ist das Netz auf Schweizer Seite! Die Vorhand von Nadal wird von der Netzkante ins Aus gelenkt. Wieder Breakball!
40:40
Schade! Ein guter Aufschlag nach aussen kann vom Romand nicht retourniert werden.
Entry Type
30:40Breakball
Nadal will vorrücken, sein Angriffsball gerät aber zu lang. Sehen wir wieder das sofortige Re-Break von Wawrinka?
30:30
Ein kurzer Return des Schweizers überrascht Nadal so sehr, dass er seine Vorhand gleich hinter die Grundlinie setzt.
30:15
Ein wuchtiger Aufschlag bringt Nadal den nächsten Punkt.
15:15
Darauf folgt aber ein Fehler des Mallorquiners. Wawrinka bleibt dran!
15:0
Für einmal geht der Spanier in den Angriff über und rückt ans Netz vor. Wawrinka bringt den Ball nur halbherzig zurück und Nadal holt sich den Punkt.
Punkt Nadal
Entry Type
3:4Break - Rafael Nadal
Nadal nutzt gleich die erste Chance! Da lässt Wawrinka nur für wenige Minuten ein kleines Bisschen nach und prompt wird er dafür bestraft.
Entry Type
15:40Breakball
Ein ärgerlicher Fehlschlag bringt dem Spanier zwei Breakmöglichkeiten.
15:30
Wieder macht Nadal den Punkt – die Fehler beim Schweizer häufen sich ein wenig.
15:15
Wawrinka hat eigentlich die Kontrolle in diesem Ballwechsel, Nadal bringt aber einfach so lange alles zurück bis dem Schweizer ein Fehler unterläuft.
Dichtestress
von Ralph Steiner
Ich hab vor der Partie mal in einem Post gemeint, das Stadion sei nicht ganz voll. Jetzt sieht es definitiv anders aus, die Italiener sind doch tennisbegeistert.
15:0
Die Vorhand des Spaniers gerät viel zu lang.
Entry Type
3:3Game - Rafael Nadal
Nadal zieht nach und holt sich sein Aufschlagspiel ohne grössere Probleme.
40:30
Da dachte sich Wawrinka wohl, er hätte den Ballwechsel bereits in der Tasche, doch zwei phänomenalen Vorhandschlägen lässt er einen Katastrophenschlag folgen. Schade!
30:30
Stan bleibt dran! Auch in Nadals Spiel schleicht sich von Zeit zu Zeit ein Fehler ein.
30:15
Wieder ein langes Vorhandduell, dann folgt der Wechsel auf die Rückhand und prompt verschlägt Wawrinka.
Nadal hat Ehrengast Ben Stiller bereits getroffen
von Ralph Steiner
15:15
Dieser Return von Wawrinka geht dafür gründlich in die Hose. Der Mallorquiner gleicht wieder aus.
0:15
Eine an und für sich einfache Vorhand des Spaniers landet im Netz.
Sehr lange Ballwechsel
von Ralph Steiner
Aktuell sind zwischen Stan Wawrinka und Rafael Nadal fünf Games gespielt, zum selben Zeitpunkt hatte Federer heute Nachmittag gefühlt den ersten Satz im Trockenen. Deshalb gilt: Genug früh Flüssiges organisieren, der Abend könnte noch länger dauern.
Entry Type
3:2Game - Stan Wawrinka
Nein, Nadal verschlägt die Vorhand. Stan bringt sein Aufschlagspiel in trockene Tücher.
40:30
Was heisst da angekommen? Auch den nächsten Punkt holt sich der Spanier. Wird das etwa nochmals spannend?
40:15
Für einmal passt die Vorhand nicht wie gewünscht. Auch Nadal ist in diesem Aufschlagspiel angekommen.
40:0
Per Ass holt sich Wawrinka drei Gamebälle.
30:0
Die Netzkante ist auf Wawrinkas Seite – der Schweizer zieht davon.
15:0
Was für ein Winner! Diese Rückhand war so schnell, dass die Filzkugel kaum mehr zu sehen war.
Entry Type
2:2Game - Rafael Nadal
Der Return des Schweizers ist zu lang und so gleicht Nadal das Spiel wieder aus. Jeder Punkt ist eine Schlacht – unglaublich intensiver Start in dieses Spiel.
Vorteil Nadal
Der Slice von Wawrinka verfehlt das Feld deutlich. Nadal hat die Chance, auszugleichen.
40:40
Diskussionslos erstickt Nadal jegliche Breakgelüste des Romands im Keim. Vorhand-Winner des Spaniers.
Entry Type
Vorteil WawrinkaBreakball
Rahmenball von Nadal! Wawrinka kommt auch im zweiten Aufschlagspiel des Spaniers zu einem Breakball.
Die Hürden des Grauens
von Ralph Steiner
Sollte Wawrinka das Turnier von Rom gewinnen, er wäre mein persönlicher Held 2015. Gehen wir davon aus, dass er hier im Viertelfinal gegen Nadal gewinnt, dann wartet im Halbfinal Federer und als Dessert wohl im Endspiel Djokovic. Dann hätte Stan mehr als gut lachen.
14.05.2015; Rom; Tennis  - WTA Masters Rom 2015; 
Stanislas Wawrinka (SUI) 
(Erika Tanaka/freshfocus)
40:40
Hervorragende Vorhand des Schweizers gegen die Laufrichtung von Nadal. Deuce!
40:30
Wieder ist Wawrinka der deutlich aktivere Spieler und bringt Nadal mit der Vorhand mächtig unter Druck. Mit einer fantastischen Rückhand rettet sich der Spanier aber und holt sich den Gameball.
30:30
Dieser Return misslingt gründlich. Nadal gleicht wieder aus.
15:30
Stark gemacht! Stan kämpft sich in den Ballwechsel und drückt den Spanier dann mit der Vorhand weg.
15:15
Bei diesem Aufschlag hat Wawrinka nicht den Hauch einer Chance.
0:15
Nadal verzieht die Vorhand deutlich und schenkt dem Schweizer den Punkt.
Nochmals zu Stans Hose ...
von Ralph Steiner
Modischer Tiefflieger?
von Ralph Steiner
Die Hose von Stan, gewöhnungsbedürftig. Die von Nadal übrigens auch, die ist so eng, die hängt ihm dauernd in der Ritze.
Entry Type
2:1Game - Stan Wawrinka
Wawrinka bringt als Erster seinen Aufschlag durch und legt mit 2:1 vor. Ganz starker Auftakt in diese Partie von beiden Akteuren.
40:15
Gleich der nächste erfolgreiche Netzvorstoss von Wawrinka. Damit holt er sich zwei Gamebälle.
30:15
Diesmal lässt er sich nicht mehr erwischen! Starker Volley von Wawrinka am Netz.
15:15
Was für ein Winner des Spaniers! Mit der Rückhand longline erwischt er Wawrinka.
15:0
Der Romand scheint nun definitiv in die Partie gefunden zu haben und legt gleich vor.
Film-Prominenz vor Ort
von Ralph Steiner
Auch Hollywoodstar Ben Stiller ist vom Gezeigten bisher amüsiert.
Entry Type
1:1 Break - Stan Wawrinka
Nadal setzt seinen Ball haarscharf neben die Linie und schenkt Stan das sofortige Re-Break.
Entry Type
30:40Breakball
Mit enorm viel Druck hinter seinen Schlägen zwingt Wawrinka den Mallorquiner zu einem Fehler. Breakball!
30:30
Wawrinka gleicht aus. Sehen wir hier gleich das Re-Break?
30:15
Was für ein Ballwechsel! Wieder kratzt Nadal alle Bälle, einer fantastischen Rückhand am Netz muss er sich aber geschlagen geben.
30:0
Auch der nächste Ball landet hinter der Grundlinie. Nadal scheint hier kurzen Prozess machen zu wollen.
15:0
Eigentlich eine gute Länge in den Schlägen von Stan, die letzte Rückhand gerät dann aber zu lang.
Bilanz auf Sand
von Ralph Steiner
Auch da liegt Nadal etwas vorne, er hat bisher 46 Sand-Turniere gewonnen, Stan Wawrinka deren ... vier.
Entry Type
0:1Break - Rafael Nadal
Wieder erwischt der Spanier Wawrinka mit einem Slice und holt sich im dritten Versuch das frühe Break. Was für ein Start von Nadal!
Entry Type
Vorteil NadalBreakball
Wie frech ist das denn? Mit einem klasse Stoppball holt sich der Spanier den dritten Breakball in diesem ersten Game.
40:40
Unglaublich! Nadal bringt beinahe alles zurück, ist dann aber gegen den finalen Smash von Wawrinka machtlos.
Entry Type
Vorteil NadalBreakball
War der wirklich neben der Linie? Anscheinend schon, der Spanier hat erneut Breakball.
40:40
Breakball abgewehrt! Wawrinka lässt sich auf den langen Ballwechsel ein und Nadal macht den Fehler.
Entry Type
30:40Breakball
Wieder verzieht der Schweizer eine Vorhand. Nadal kommt bereits zu einem ersten Breakball.
30:30
Der Slice von Nadal wird länger und länger und landet schliesslich neben der Seitenlinie.
15:30
Ein erster richtig langer Ballwechsel, den Wawrinka mit einer Rückhand ins Netz verschenkt.
15:15
Aus guter Position findet die Vorhand diesmal den Weg über das Netz nicht.
15:0
Der Auftakt ist geglückt! Mit einer krachenden Vorhand holt sich Stan den ersten Punkt.
Das Stadion nicht ganz voll ...
von Ralph Steiner
... aber dennoch ordentlich gefüllt.
Entry Type
Die Münze ist gefallenErster Aufschlag des Spiels - Stan Wawrinka
Es geht los! Der Spanier hat den Münzwurf gewonnen und Wawrinka wird mit Aufschlagen beginnen.
Üble Statistik aus Schweizer Sicht
von Ralph Steiner
In bisher 13 Duellen hat Stan Wawrinka genau eine Partie gewonnen, allerdings eine sehr wichtige, es war der Final am Australian Open 2014.
Die restlichen zwölf Matches hat der Schweizer allesamt verloren, noch bitterer, er hat in all diesen Spielen auch keinen einzigen Satz gewonnen.
Vor 10 Jahren ...
Stand der Dinge
von Ralph Steiner
Das Masters in Rom ist das achte Turnier, das Stan Wawrinka in diesem Jahr bestreitet (nach Chennai, Australian Open, Rotterdam, Marseille, Indian Wells, Miami, Monte Carlo und Madrid). In Chennai und Rotterdam hat er gewonnen, am Australian Open schied er im Halbfinale gegen Novak Djokovic aus. In den restlichen Turnieren ist er lediglich einmal in die Viertelfinals vorgedrungen, ansonsten immer früher gescheitert.
Lieblingsunterlage?Vor dem Spiel
In drei seiner fünf Sandturniere im laufenden Jahr erreichte Nadal das Endspiel – und trotzdem scheint der «Stier aus Manacor» noch nicht zu seiner alten Dominanz auf der roten Unterlage gefunden zu haben. Nachdem er in Rio de Janeiro im Halbfinale ausschied, gewann er das Turnier von Buenos Aires, musste sich danach aber im Final von Monte Carlo dem Djoker geschlagen geben. Darauf war in Barcelona bereits in den Achtelfinals Endstation und in Madrid zog er zwar ins Endspiel ein, hinterliess dort gegen Andy Murray jedoch einen sehr zwiespältigen Eindruck. Wenn Wawrinka den Mallorquiner also jemals auf Sand bezwingen will, so bietet sich ihm heute die grosse Gelegenheit.
Rafael Nadal of Spain makes a speech after losing to Andy Murray of Britain during the men's final at the Madrid Open Tennis tournament in Madrid, Spain, Sunday, May 10, 2015. (AP Photo/Paul White)
Folgt Wawrinka Federer in den Halbfinal?Vor dem Spiel
Während in der einen Tableauhälfte sowohl David Ferrer gegen Goffin als auch Novak Djokovic gegen Nishikori Mühe bekundeten und auf dem Weg ins Halbfinale über drei Sätze gehen mussten, machte Roger Federer in seinem Viertelfinale gegen Berdych kurzen Prozess und bezwang den Tschechen in nur gerade 68 Minuten. Nachdem er seine Pflicht nun souverän erledigt hat, wird der Maestro wohl mit Interesse den letzten Viertelfinal verfolgen – und dies nicht nur, weil sein Landsmann Wawrinka im Einsatz steht. Der Gewinner der Partie Wawrinka – Nadal wird morgen Samstag mit Federer um den Finaleinzug in Rom kämpfen.
Die Zahlen zum ViertelfinaleVor dem Spiel
In guter Erinnerung
Im letzten Frühling konnte Stan Wawrinka seinen einzigen Sieg aus insgesamt 13 Aufeinandertreffen gegen Nadal feiern – und das ausgerechnet im Final der Australian Open. Gutes Timing, Stan!
MELBOURNE, AUSTRALIA - JANUARY 26:  Stanislas Wawrinka of Switzerland and Rafael Nadal of Spain hug at the net after Wawrinka won their men's final match during day 14 of the 2014 Australian Open at Melbourne Park on January 26, 2014 in Melbourne, Australia.  (Photo by Scott Barbour/Getty Images)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Der Unbesiegbare – oder was Djokovic Federer und Nadal im «GOAT»-Rennen nun voraus hat

Novak Djokovic hat den Griechen Stefanos Tsitsipas in einem 4:11-Stunden-Epos niedergerungen und gewinnt zum zweiten Mal das French Open. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Djokovic auch der wichtigste Tennis-Rekord gehört.

Wenn es noch die geringsten Zweifel zur Widerstandskraft von Novak Djokovic gegeben haben sollte, so dürften diese endgültig ausgeräumt sein. Der Serbe hat schon Grand-Slam-Finals gewonnen, in denen er Matchbälle abwehrten musste, doch bei den French Open gelingt ihm etwas, das selbst für den besten Tennisspieler der Gegenwart Neuland ist: Zum ersten Mal gewinnt Djokovic einen Grand-Slam-Final, in dem er schon 0:2 Sätze hinten gelegen war und wie der sichere Verlierer aussah.

Nach über vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel