Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chauffeur und Fahrgast bleiben bei Bus-Brand unverletzt



Ein Linienbus hat am Donnerstagvormittag in der Stadt Schaffhausen Feuer gefangen: Der Chauffeur und der einzige Passagier an Bord haben das Fahrzeug unverletzt verlassen können.

Um 7.30 Uhr leuchtete im Dieselbus nach Angaben des Chauffeurs eine Warnlampe auf. Und er nahm eine leichte Rauchentwicklung wahr. Da stoppte er sein Zwölf-Meter-Gefährt an der Haltestelle Mühlentor. Er konnte den Bus gemäss einer Mitteilung der Schaffhauser Polizei zusammen mit dem Fahrgast unverletzt verlassen, bevor das Heck des Busses brannte.

Der Buschauffeur versuchte den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen. Dies reichte aber nicht - erst Einsatzkräften der Feuerwehr gelang es, die Flammen zu löschen. Danach konnte der Bus geborgen werden. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen