Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ammann und Deschwanden können in der Quali nicht überzeugen – Peier scheitert



Switzerland's Killian Peier reacts after his jump during the large hill team competition at the 2015 Nordic World Skiing Championships in Falun, Sweden, pictured on Saturday, February 28, 2015. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Youngster Killian Peier scheitert in Lahti deutlich. Bild: KEYSTONE

Beim Weltcup-Springen am Sonntag in Lahti (Fi) vertreten bloss Simon Ammann und Gregor Deschwanden die Schweizer Farben. Der Waadtländer Killian Peier scheitere am Freitagabend in der Qualifikation nach einem Flug auf 110 m deutlich. Auch Ammann und Deschwanden, die sich den 31. Rang teilten, überzeugten nicht.

Den Wettkampf gewann Anders Jacobsen mit 130 m. Von den Vorqualifizierten zeigte der Skiflug-Weltrekordhalter Anders Fannemel (No) die beste Leistung. Am Samstag findet in Lahti ein Teamspringen statt. (si) 

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wieder ein Rückschlag

Amman stürzt in Lahti ab – Deschwanden wird Zehnter

Simon Ammann schafft es im ersten Weltcupspringen von Lahti (Fi) nicht in den Finaldurchgang. Gregor Deschwanden klassiert sich dagegen zum zweiten Mal in seiner Karriere in den Top 10.

Ammann landete im ersten Durchgang bereits nach 116,5 m und blieb damit weit hinter den Besten zurück. Der 32-jährige Toggenburger verpasste als 32. gar die Qualifikation für den Finaldurchgang. In der laufenden Saison war er nur einmal noch schlechter klassiert: das Springen von Willingen (De) beendete der …

Artikel lesen
Link zum Artikel