Mindestens 20 Tote durch Tropensturm «Nate» in Zentralamerika

06.10.17, 03:20

Durch den Tropensturm «Nate» sind in Zentralamerika 20 Menschen ums Leben gekommen. Allein in Nicaragua starben elf Menschen, sieben weitere werden noch vermisst, wie die Behörden am Donnerstag mitteilten.

Sechs Menschen wurden als Folge des Sturms zudem in Costa Rica getötet, darunter ein dreijähriges Mädchen. In Honduras starben aufgrund der starken Unwetter drei Personen. Der Sturm zog später in Richtung Mexiko weiter.

Der Tropensturm mit seinen sintflutartigen Regenfällen führte in Teilen Zentralamerikas zu Überschwemmungen, Erdrutschen sowie schweren Schäden an Häusern, Brücken und Strassen. Bäume wurden entwurzelt. Strassen verwandelten sich binnen Minuten in reissende Flüsse. Viele der Todesopfer wurden laut den Behörden durch umstürzende Bäume erschlagen. (sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen