DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzern: Jetzt müssen die Villen-Besetzer raus

21.04.2016, 05:1621.04.2016, 06:05
  • Der Streit um die Besetzung der Luzerner Villa an der Obergrund­strasse 9 nimmt vorerst doch kein Ende. Am Freitag trafen sich Vertreter der Gruppierung Gundula, der Stadt und der Bodum Invest AG. Damals sah es noch gut aus, die Gruppe durfte vorerst bleiben. Ganz anders jetzt, wie die «Neue Luzerner Zeitung» (NLZ) schreibt.
  • Gestern teilte die Hausbesitzerin Bodum Invest AG nun mit, dass sie Gundula und involvierte Personen auffordere, «die Liegenschaft sofort zu verlassen und dabei so zu hinterlassen, wie sie im Zeitpunkt der Besetzung angetroffen worden ist – ohne Abfall, Bretter, Tücher, Sichtschutz, Schlösser etc.».
  • Darauf folgte auch eine weitere Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch.
  • Der plötzliche Sinneswandel ist die Folge einer Meldung der Gruppe Gundula. Demnach will diese die Liegenschaft vorübergehend verlassen, falls es zu einer Asbestsanierung käme. «Damit signalisiert die Gruppierung ein weiteres Mal, dass sie die Nutzung und den Fahrplan der Liegenschaft bestimmen will und damit die Eigentumsrechte nicht respektiert», so Bodum Invest gegenüber der NLZ.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Linienbus fährt beim Bahnhof Luzern in ein Auto

Ein Linienbus ist am frühen Freitagmorgen beim Bahnhof Luzern mit einem Auto zusammengestossen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt knapp 30'000 Franken. Der Unfall auf der Pilatusstrasse führte zu Rückstau im Morgenverkehr.

Zur Story