DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich

Demo für bezahlbaren Lebensraum



Am Samstagnachmittag haben in der Stadt Zürich einige hundert Personen mehr bezahlbaren Lebensraum gefordert. Die bewilligte Demonstration stand unter dem Motto «Wem gehört Zürich?» und wollte insbesondere auf die Verdrängungsprobleme in der Limmatstadt aufmerksam machen. Auf mitgeführten Plakaten wurden diverse Forderungen erhoben: «Wagenplatz statt PJZ», «Kein Profit mit Wohnraum», «Europaallee nein Danke».

Unter den Teilnehmenden befanden sich Mitglieder von Genossenschaften und Quartiervereinen. Ihre Anliegen brachten jedoch auch karitativ-soziale Institutionen vor sowie Kleingewerbler und Leute aus der Hausbesetzerszene. Gemäss Mitteilung wurde der Anlass von mehr als 20 Organisationen unterstützt. Nach Angaben der Organisatoren vom Samstagabend nahmen rund 2000 Menschen an der Kundgebung teil. (meg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unbekannte greifen in Zürich einen Touristen an und stehlen seinen Mercedes

In Zürich ist am frühen Samstagmorgen ein 25-jähriger Tourist im Kreis 6 von Unbekannten in seinem parkierten Auto angesprochen, angegriffen und aus dem Auto gezerrt worden.

Anschliessend stahlen die Täter das Auto des Mannes und fuhren davon. Der Angegriffene wurde leicht verletzt, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Der Angriff ereignete sich demnach um 3 Uhr an der Stampfenbachstrasse 34.

Personen, die Angaben zum Vorfall an der Stampfenbachstrasse 34 im Kreis 6 machen können, oder einen …

Artikel lesen
Link zum Artikel