DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der IS regiert in seiner Hochburg Rakka wie im Wahn – Rebellen-Allianz soll Grossoffensive vorbereiten



DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Liste der Verbote und des Hasses

Diese Dokumente aus Syrien zeigen, wie der IS sein Töten rechtfertigt. Und wie seine Anhänger zu leben haben

Vor der Eroberung der syrischen Stadt Manbidsch hat der IS Schriften verteilt, die zeigen, wie die Terrormiliz seinen brutalen Kampf legitimiert. Dieser richtet sich nicht nur gegen Juden und Christen sondern zentral auch gegen nicht radikale Muslime.

Die Papiere stammen direkt aus Syrien, genauer aus dem Hauptquartier der Kämpfer in Manbidsch. Die Stadt im Norden liegt rund 60 Kilometer von Kobane entfernt, wo die Kurden in einem verzweifelten Kampf den IS-Kämpfern immer noch die Stirn bieten. In Manbidsch regiert mittlerweile der Islamische Staat. Die Übernahme wurde allerdings bereits im Sommer 2013 vorbereitet.

Damals verteilten einige IS-Kämpfer Dokumente, die zeigen, wie der IS seinen Kampf legitimiert – und wie die Gläubigen zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel