Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Red Hot Chili Peppers, Arcade Fire und Jamiroquai am Paléo in Nyon



Das Paléo Festival wartet für die 42. Ausgabe mit ganz grossen Namen auf: Red Hot Chili Peppers, Arcade Fire, Jamiroquai und die Pixies kommen in die Asse-Ebene bei Nyon VD. Auch die französische Musik ist wie immer stark vertreten.

Im Kanton Waadt sage man einfach «Les Red Hot», erklärte Programmdirektor Jacques Monnier am Dienstag vor den Medien. Man habe seit langem versucht, die Red Hot Chili Peppers nach Nyon zu holen. Die grössten Headliner stammen bei der diesjährigen Festival-Ausgabe aus dem Rock.

Neben Arcade Fire und den Pixies werden auch Midnight Oil und die Foals erwartet. Ebenfalls stark ist das Lineup beim Hip-Hop: Aus den USA kommen Macklemore & Ryan Lewis, aus Frankreich Black M und MHD. Die Elektro-Fans kommen mit Justice, Vitalic und Rone auf ihre Kosten.

Stars aus Frankreich

Die französische Musik hat wie immer einen hohen Stellenwert beim grössten Musikfestival der Schweiz. Der Sänger Renaud und die Künstlerin Camille mit ihren fantastischen Auftritten sind zwei grosse Namen, Julien Doré, Christophe Maé oder die Newcomerin Fishbach kommen ebenfalls.

Das Village du Monde widmet sich dieses Jahr Zentralamerika. Aus Mexiko wird Celso Piña Cumbia-Rhythmen nach Nyon bringen, auch Systema Solar und Cero39 stehen auf dem Programm. Zudem kommen die im Projekt Inna de Yard vereinigten Reggea-Legenden aus Jamaika.

Manu Chao als Schlussbouquet

Der Schlusspunkt des sechstägigen Festivals wird Manu Chao La Ventura setzen. Es sei eine «starke, eklektische und würzige Ausgabe» sagte Festival-Direktor Daniel Rossellat. Dieses Jahr wird das Übernachtungsangebot ausgebaut.

Zusätzlich zum kostenlosen Camping wird eine neue Übernachtungsmöglichkeit angeboten: Vorgesehen sind unter anderem kleine Häuschen und Jurten. Das Paléo dauert vom 18. bis 23. Juli. Der Vorverkauf beginnt am 5. April um 12 Uhr. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen