DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ST. PAUL, MN - APRIL 07: Minnesota Wild Right Wing Kirill Kaprizov 97 celebrates his 1st period power play goal with Minnesota Wild Right Wing Kevin Fiala 22 and Minnesota Wild Center Nick Bonino 13 during an NHL, Eishockey Herren, USA game between the Minnesota Wild and Colorado Avalanche on April 7, 2021, at Xcel Energy Center, St. Paul, MN. Photo by Nick Wosika/Icon Sportswire NHL: APR 07 Avalanche at Wild Icon2021040703

Kevin Fiala erzielt erstmals drei Tore in einem NHL-Spiel. Bild: imago images/Icon SMI

Kevin Fiala erzielt seinen ersten NHL-Hattrick bei Kantersieg von Minnesota



Minnesota – Colorado 8:3

Kevin Fiala, 3 Tore, 1 Assist, 8 Schüsse, 15:11 TOI

Was für ein Spiel von Kevin Fiala! Der Ostschweizer erzielt beim 8:3-Kantersieg von Minnesota gegen die Colorado Avalanche den ersten Hattrick seiner NHL-Karriere. Zudem lässt er sich noch einen Assist gutschreiben.

abspielen

Fiala stellt im Powerplay auf 3:0. Video: streamable

abspielen

Fialas herrliches Solo zum 6:3. Video: streamable

abspielen

Fiala erwischt Grubauer zwischen den Beinen und macht den Hattrick komplett. Video: streamable

Kurz vor der ersten Pause erzielt Fiala seinen ersten Treffer der Partie. Im Powerplay schlenzt er die Scheibe von der blauen Linie an allen vorbei. Im Schlussabschnitt stellt der Flügelstürmer dann mit einer herrlichen Einzelleistung auf 6:3. Und nur etwas mehr als drei Minuten später komplettiert er den Hattrick – dieses Mal wieder mit einem Schuss aus der Distanz.

abspielen

Fiala findet Kaprizov im hohen Slot. Video: streamable

Zum Ende des zweiten Drittels bereitet Fiala zudem noch das zwischenzeitliche 5:3 durch Kirill Kaprizov vor.

abspielen

Video: YouTube/NHL

Ottawa – Edmonton 2:4

Gaëtan Haas überzählig

Die Edmonton Oilers siegen auswärts bei den Ottawa Senators mit 4:2. Für alle vier Tore Edmontons ist das Duo Connor McDavid und Leon Draisaitl zuständig. Gaëtan Haas muss als überzähliger Stürmer von der Tribüne zuschauen.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/NHL

Schweizer Skorerliste:

Bild

Bild: screenshot nhl.com

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL

1 / 15
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
quelle: ap/fr170793 ap / mark zaleski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

14. Mai 2008: Eigentore sind im Eishockey so selten, dass manchmal jahrelang darüber gesprochen wird. Vor allem dann, wenn einer bei einer WM ins eigene Tor trifft. So wie Philippe Furrer im WM-Viertelfinal 2008 gegen Russland.

Es ist das kurioseste Tor, das je ein Schweizer bei einer WM erzielt hat. WM-Viertelfinal 2008 in Quebec: Die Schweiz spielt gegen Russland. Nach sechs Minuten und 23 Sekunden steht es bereits 0:2. Das 0:1 erzielt Philippe Furrer mit einem Eigentor und dann schlägt der damalige SCB-Verteidiger wieder zu.

Mit einem Slapshot aus spitzem Winkel bezwingt er seinen eigenen Torhüter Martin Gerber und Russland führt 3:0. Als Torschütze wird Danis Saripow in der Statistik geführt. Er ist der …

Artikel lesen
Link zum Artikel