USA bieten Russland mögliche Kooperation im Syrien-Konflikt an

06.07.17, 02:56

Die USA haben sich unter Bedingungen zu einer Zusammenarbeit mit Russland im Syrien-Konflikt bereit erklärt. Denkbar seien etwa Flugverbotszonen, der Einsatz von Waffenstillstandskontrolleuren am Boden und die Koordinierung humanitärer Hilfslieferungen.

Damit soll die Lage im Bürgerkriegsland entschärft werden. In einer Mitteilung aus dem Aussenministerium in Washington vom Mittwochabend (Ortszeit) formulierte US-Aussenminister Rex Tillerson die Bedingung, dass Russland «den weiteren Einsatz jeglicher Chemiewaffen» durch die syrischen Regierungstruppen unterbinden müsse.

Ausserdem habe Russland als Schutzmacht der Führung in Damaskus sicherzustellen, dass keine Konfliktpartei in Syrien «illegitimerweise Gebiete zurückerobert oder besetzt, die der Kontrolle des IS oder anderer terroristischer Gruppen entrissen worden sind».

Der Bürgerkrieg in Syrien hält seit rund sechs Jahren an. Mehr als 400'000 Menschen wurden in dem Konflikt getötet, Millionen vertrieben. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen