Basel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Menge feierte die Cupsieger des FC Basel auf dem Barfüsserplatz. bild: Zvg/Fcbasel

Ultra «Frosch» an Basler Cup-Feier an Schlägerei beteiligt



Der aus Funk und Fernsehen bekannte Basler Ex-Hooligan Frosch war an der gestrigen Cup-Feier des FC Basel auf dem Barfüsserplatz in eine Schlägerei verwickelt.

Bild

Ex-Hooligan Frosch wurde in den 90er-Jahren in Dok-Filmen portraitiert. bild: screenshot srf

Wie Augenzeugen gegenüber watson berichteten, sei Frosch eine Böllerexplosion angelastet worden. Danach hätten Gerüchte kursiert, wonach einem Kind aufgrund der Explosion das Trommelfell geplatzt sei. Darauf sei es zur Schlägerei gekommen.*

Die Gerüchte bestätigten sich indes nicht. Das Kind litt nach der Explosion unter starken Ohrenschmerzen, wie Quellen aus seinem Umfeld gegenüber watson sagen. Bleibende Schäden oder ein geplatztes Trommelfell habe der Junge aber nicht erlitten.

Gemäss anderen Beobachtern der Szenen ist völlig unklar, wer den Böller gezündet habe. Es sei zu grosser «Unruhe und Missverständnissen» gekommen, der Übeltäter habe aber nicht eruiert werden können.

Die Polizei schreibt in einem Communiqué, dass es gegen 20.30 Uhr zwischen Barfüsserplatz und Gerbergasse wegen eines in der Menge abgefeuerten Böllers zu einer Schlägerei gekommen sei.

Ob wegen des abgefeuerten Böllers ein Kind verletzt worden sei, konnte die Polizei auf watson-Anfrage nicht bestätigen. Man habe bis dato keine Kenntnis davon.

Ausschnitt aus einer Hooligan-Doku

abspielen

Video: YouTube/shlomo83

Frosch war vor allem in den 90er-Jahren rund um den FC Basel aktiv und in mehreren DOK-Filmen des Filmemachers Alain Godet portraitiert.

(red)

* In der ursprünglichen Version dieses Artikels entstand der Eindruck, Frosch habe den Böller gezündet, der zur Schlägerei geführt hatte. Mittlerweile widersprechen mehrere Augenzeugen und er selbst dieser Darstellung.

Alle Schweizer Cupsieger seit 1990

Klima-Platzsturm zu Wankdorf

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

In der Schweiz leben eine halbe Million Millionäre

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel

Geldtransporter bei Lausanne überfallen

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

42
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lumax 20.05.2019 17:06
    Highlight Highlight Noch eme titeloose Joor, do koche d`Emozio-one,

    Dr Frosch het auscho heftig eine in dr Kro-one,

    für eimol händ si ihn aber wirklig ungrecht gschlis-se,

    i wett dä Böller het dr Ajeeti aabegschmis-se
  • DerRaucher 20.05.2019 15:19
    Highlight Highlight Der müsste doch mittlerweile um die 50 sein und zündet immer noch Böller? Manche werden tatsächlich nie erwachsen
  • ThePower 20.05.2019 14:28
    Highlight Highlight Das bruuchsch das bruuchsch
  • Gzuz187ers 20.05.2019 13:57
    Highlight Highlight Genau nach seinem Motto: "Wenn mer eine gued gsinnt isch bin ich im au gued gsinnt, isch mer eine schlächt gsinnt...de machi kaputt!"
  • Loeffel 20.05.2019 12:11
    Highlight Highlight Geiler Name, Ultra Frosch 🐸 😂 klang das 1990 evtl krass?
    • zeromg 20.05.2019 12:41
      Highlight Highlight Michigan J. Frog
      Benutzer Bild
  • Humpe 20.05.2019 11:30
    Highlight Highlight Geil. Selbstjustiz. Aber wenn irgendwelche Salafisten die Scharia als paralleles Rechtssystem fordern, bricht das große Wehklagen los...
    • Diavolino666 20.05.2019 12:36
      Highlight Highlight @Humpe
      Du vergleichst Salafisten mit Hooligans. Nice ;-)

      Die einen sind ein fanatisches Grüppchen, das sich um einen Dreck um die Gesetze schert und deswegen seine eigenen durchsetzen will und die anderen sind Fussballchaoten.
    • Dr no 20.05.2019 12:57
      Highlight Highlight @ Humpe: selten so einen Schwachsinn gelesen. Dein Vergleich ist voll daneben.
      Finde es voll ok, wenn die hools innerhalb ihrer Gruppe für Ordnung sorgen, vor allem wenn es wie es aussieht gegen Unbeteiligte ging. Das hat nichts mit parallelen Rechtssystem zu tun, das da eingefordert wird.
      Du findest die Scharia also gut ?
    • Asmodeus 20.05.2019 13:04
      Highlight Highlight "Die einen sind ein fanatisches Grüppchen, das sich um einen Dreck um die Gesetze schert und deswegen seine eigenen durchsetzen will"

      Sprichst Du von den Salafisten oder den Hools? Klingt irgendwie nach beiden :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tomtom64 20.05.2019 11:28
    Highlight Highlight Und toll wie die Medien diesen Leuten immer wieder aufs Neue eine Plattform bieten.
  • Qui-Gon 20.05.2019 11:13
    Highlight Highlight Ist dann wohl Karma.
    • make_love_not_war 20.05.2019 12:12
      Highlight Highlight nein.. karma ist etwas vollkommen anderes..
    • make_love_not_war 20.05.2019 13:36
      Highlight Highlight https://de.wikipedia.org/wiki/Karma?wprov=sfla1

      nur zum sägä..
    • make_love_not_war 20.05.2019 13:40
      Highlight Highlight was du meinst ist actio und reactio..
      auch Gegenwirkungsprinzip, Wechselwirkungsprinzip oder drittes newtonsches Axiom genannt..
      xylakant
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kunibert der fiese 20.05.2019 11:09
    Highlight Highlight " wär sich mit uns ka ahlege, dä isch guet druff"

    Und wenn man seich macht gibts halt "en penalty a chopf". 😂🤷‍♂️
    • make_love_not_war 20.05.2019 13:41
      Highlight Highlight da griegsch graad e bbenaldy
    • Der Bojenmensch 20.05.2019 14:24
      Highlight Highlight Aaabr biss es schprüddst, diggä!
    • Leckerbissen 20.05.2019 14:54
      Highlight Highlight Hat er jetzt davon, dass er sein Gesicht zeigen wollte :D
  • Ich_bin_ich 20.05.2019 11:07
    Highlight Highlight Verstehe die Medien nicht so ganz.
    Einerseits wird immer Selbstregulierung gefordert von den Fans. Passiert dies, wird von Schlägern gesprochen.

    Irgendwie wissen die Medien nicht was sie wollen.
    • Manuel Schild 20.05.2019 11:11
      Highlight Highlight Schlagzeilen. Das wollen sie.
    • supremewash 20.05.2019 11:17
      Highlight Highlight Also wenn das so schwierig zu verstehen ist: Es wird eine gewaltlose Form der Selbstregulierung gefordert.
    • Ich_bin_ich 20.05.2019 11:26
      Highlight Highlight @supremewash
      Genau, gewaltlose Regulierungen funktionieren immer, vor allem wenn tausende Leute zusammenkommen und den Durchschnitt unserer Gesellschaft repräsentieren... Nicht.

      Betreffend Regulierungen:
      Mal Ehrlich; geht die Polizei nackt und mit Rosen bei Demonstrationen vorbei und bildet einen Sitzkreis für Gespräche?
      Treten Diktatoren zurück wenn man sie freundlich bittet und so, weil Nächstenliebe?

      Regulierungen fordern und meinen diese finden stets friedlich statt ist eine Illusion.
    Weitere Antworten anzeigen

In der Schweiz hat eine App gerade 330'000 Menus gerettet – bald sollen es 1 Million sein

Es sind erschreckende Zahlen: Jedes Jahr landet ein Drittel unserer Lebensmittel im Abfall. Das entspricht 300 Kilogramm pro Kopf – oder insgesamt 140'000 Lastwagenladungen.

Die App «Too Good To Go» gibt Gegensteuer. Seit der Lancierung im Juni 2018 konnten bereits unzählige Lebensmittel vor dem Abfallkübel gerettet werden, wie die Betreiber am Dienstag mitteilten. In Zahlen:

«Das erste Jahr war ein überwältigender Erfolg. Unser Ziel ist es nun, bis Ende 2019 eine Millionen Mahlzeiten zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel