Argentinien: Riesige Eismasse bricht vom Gletscher Perito Moreno ab

10.03.16, 18:00

Eisiges Naturschauspiel: Die Front des argentinischen Gletschers Perito Moreno ist spektakulär zusammengebrochen. Wie alle zwei bis sechs Jahre hatte das Wasser des Sees Lago Argentino einen Tunnel unter die vorderste Gletscherzunge gegraben.

Die gigantische Eisbrücke stürzte am Donnerstag mit enormen Getöse zusammen. Rund 4000 Touristen hatten am gegenüberliegenden Ufer das Naturphänomen beobachtet.

Die rund 60 Meter hohe Eisfront war zuletzt 2012 zusammengebrochen. In den letzten 100 Jahren wurde das Phänomen 20 Mal verzeichnet. Der Perito Moreno ist weltweit einer der wenigen noch wachsenden Land-Gletscher. Er liegt 70 Kilometer von der Ortschaft El Calafate und 2500 Kilometer südwestlich von Buenos Aires entfernt. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen