Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ägypten

Al-Sisi verteidigt Urteile gegen Al-Dschasira-Journalisten

Ägyptens Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat die international kritisierten Urteile gegen mehrere Journalisten des arabischen Senders Al-Dschasira verteidigt.

«Wir müssen die Entscheidungen der Justiz respektieren und sollten diese nicht kommentieren, auch wenn andere sie nicht verstehen», sagte al-Sisi am Dienstag bei einer im Fernsehen übertragenen Ansprache. Die Regierung werde sich nicht «in die Belange der Judikative» einmischen. 

Das Weisse Haus und die australische Regierung forderten Kairo auf, die Verurteilten zu begnadigen. Dies ist nach Angaben von al-Sisis Büro aber erst möglich, wenn die Urteile rechtskräftig sind.

Wegen vermeintlicher Unterstützung der Muslimbrüder waren zahlreiche Journalisten des arabischen Senders Al-Dschasira in Ägypten am Montag zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt worden. 

Neben vier weiteren Angeklagten wurden der australische Journalist Peter Greste, der ägyptisch-kanadische frühere Al-Dschasira-Bürochef Mohammed Fadel Fahmi und der Ägypter Baher Mohammed zu je sieben Jahren verurteilt. Mohammed erhielt eine zusätzliche dreijährige Haftstrafe. Zwei Inhaftierte wurden freigelassen.

Elf weitere Journalisten wurden in Abwesenheit zu je zehn Jahren Gefängnis verurteilt, darunter zwei Briten und eine Niederländerin.

Die Entscheidungen des Gerichts sorgten international für Entrüstung. Frankreich, Grossbritannien und die Niederlande bestellten den ägyptischen Botschafter ein. Weltweit protestierten am Dienstag Journalisten gegen die Urteile. (sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen