Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukraine

Moskau: Prorussische Separatisten sollen OSZE-Fahrplan einhalten

Die russische Regierung hat die Separatisten im Osten der Ukraine zur Zusammenarbeit mit der OSZE aufgefordert. Sollte Kiew gemäss dem OSZE-Fahrplan seine Truppen aus den Krisenregionen zurückziehen, erwarte Moskau «von den Anführern der Selbstverteidigungskräfte, angemessen zu reagieren».

Dies erklärte das russische Aussenministerium am Dienstag vor den geplanten Vermittlungsgesprächen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) an einem Runden Tisch. Es sei «äusserst wichtig», den Fahrplan zur Beilegung der Krise rasch in die Tat umzusetzen, teilte das Ministerium mit.

Das erste Treffen des Runden Tisches für einen nationalen Dialog war zuletzt für Mittwoch angepeilt. Noch ist unklar, wer die ukrainischen Konfliktparteien vertreten wird. Der Plan wird laut OSZE inzwischen von der Ukraine, Russland, der Europäischen Union und den USA unterstützt. (rar/sda)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen