Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europol warnt vor Anstieg organisierter Kriminalität



Die europäische Polizeibehörde Europol warnt vor einem Anstieg der organisierten Kriminalität. Die Zahl der Banden habe deutlich zugenommen, sagte der Direktor von Europol, Rob Wainwright, dem Nachrichtenmagazin «Der Spiegel».

Das organisierte Verbrechen hat sich nach den Worten des Direktors deutlich verändert: «In Europa agieren Kriminelle aus 180 Staaten, es gibt Spezialisten für Menschenschmuggel, Passfälschung oder Experten für Geldwäsche», sagte der Europol-Chef. Europol legt an diesem Donnerstag einen umfassenden Bericht über das organisierte Verbrechen in der EU vor.

Ermittler haben auch Verbindungen zwischen terroristischen Gruppierungen wie der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und dem organisierten Verbrechen festgestellt. «Die meisten IS-Terroristen haben einen kriminellen Hintergrund, Kleinkriminalität zumeist», sagte der Europol-Chef. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter