DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kloten, Langenthal, Ajoie und Visp dank Siegen kurz vor der Halbfinal-Qualifikation

In den Playoff-Viertelfinals der Swiss League steht es in allen Serien 3:1. Kloten, Ajoie, Langenthal und Visp können am Freitag mit einem weiteren Sieg den Sack zumachen.



GCK Lions – Kloten 1:6

Serie: 1:3

Qualifikationssieger Kloten sicherte sich den ersten Matchpuck dank einem souveränen 6:1-Sieg bei den GCK Lions. Die Entscheidung fiel im Mitteldrittel, als den aufstiegswilligen Klotenern zwischen der 26. und 30. Minute vier Tore gelangen. Dominic Forget zeichnete sich als Doppeltorschütze aus.

GCK Lions - Kloten 1:6 (1:1, 0:4, 0:1)
1260 Zuschauer. - SR Hungerbühler/Gianinazzi, Betschart/Burgy. -
Tore: 11. (10:31) Knellwolf 0:1. 11. (10:00) Riedi (Fuhrer, Büsser) 1:1. 26. (25:06) Figren (Kindschi, Faille/Powerplaytor) 1:2. 26. (25:45) Forget 1:3. 29. (28:33) Obrist (Lehmann, Lemm) 1:4. 30. (29:25) Forget (Marchon) 1:5. 58. Lehmann 1:6. -
Strafen: je 4mal 2 Minuten.

La-Chaux-de-Fonds – Ajoie 3:9

Serie: 1:3

Zu einem 9:3-Kantersieg kam Cupsieger Ajoie in La Chaux-de-Fonds, obschon die Gastgeber bis zur 26. Minute 2:1 in Führung gelegen hatten.

La Chaux-de-Fonds - Ajoie 3:9 (2:1, 0:3, 1:5)
3458 Zuschauer. - SR Eichmann/Weber, Huguet/Gurtner. -
Tore: 2. Thibaudeau (Frossard, Joggi) 0:1. 9. Coffman 1:1. 17. Dubois 2:1. 26. Devos 2:2. 29. Schmutz (Devos, Hazen) 2:3. 37. Staiger (Macquat, Dotti/Unterzahltor!) 2:4. 41. (40:04) Carbis 3:4. 41. (40:33) Hazen 3:5. 52. Huber 3:6. 55. (54:14) Huber (Privet) 3:7. 55. (54:58) Hazen 3:8. 60. (59:53) Casserini (Privet/Unterzahltor!) 3:9. -
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds, 6mal 2 plus 10 Minuten (Frossard) gegen Ajoie. (sda)

Thurgau – Visp 1:4

Serie: 1:3

Wie Ajoie gelang auch Visp gegen Thurgau der erste Auswärtssieg in der Serie. Die Walliser setzten sich in Weinfelden 4:1 durch.

Thurgau - Visp 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)
1546 Zuschauer. - SR Potocan/Hendry, Kehrli/Ammann. -
Tore: 15. Haueter (Ritz, Berger) 0:1. 19. (18:20) Merola (Kellen Jones/Powerplaytor) 1:1. 19. (18:46) Hofstetter (Petrig, Burgener) 1:2. 30. Wiedmer (Ritz, Ranov) 1:3. 60. (59:28) Burgener (Wiedmer, Furrer) 1:4 (ins leere Tor). -
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Thurgau, 2mal 2 Minuten gegen Visp. (sda)

Langenthal – Olten 4:1

Serie: 3:1

Mit dem Rücken zur Wand steht Olten, der Zweite nach der Qualifikation, nach dem 1:4 in Langenthal. Den Grundstein zum dritten Sieg im Mittelland-Derby legten die Langenthaler mit zwei Toren von Stefan Rüegsegger im Startdrittel. (sda)

Langenthal - Olten 4:1 (2:1, 1:0, 1:0)
2955 Zuschauer. - SR Massy/Erard, Dreyfus/Micheli. -
Tore: 9. Rüegsegger (Kummer, Küng/Powerplaytor) 1:0. 16. Rüegsegger (Pienitz) 2:0. 18. Rudolf (Haas, Wyss) 2:1. 38. Tschannen (Kummer, Küng) 3:1. 60. (59:31) Benik (Küng) 4:1 (ins leere Tor). - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Langenthal, 1mal 2 Minuten gegen Olten. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

1 / 21
Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Ajoie, Kloten und des Eismeisters grösster Irrtum in bald 40 Jahren

Der Chronist ist noch eine Niederlage von der gröbsten Fehleinschätzung seines bald 40-jährigen schriftstellerischen Wirkens entfernt. Wie konnte das passieren?

Kloten besiegt Ajoie im ersten Finalspiel 5:2. Alles nimmt seinen gewohnten Lauf. Oder besser: Scheint seinen gewohnten Lauf zu nehmen. Wie erwartet. Kloten wird aufsteigen. Schliesslich haben die Zürcher die Qualifikation gewonnen und in drei von vier Spielen der Regular Season gegen Ajoie obsiegt. Der Chronist titelt:

Inzwischen führt Ajoie im Final 3:2. Noch eine Niederlage und Kloten steigt nicht auf.

Fehleinschätzungen gibt es immer wieder. Sogar bei so wichtigen Ereignissen wie der Wahl des …

Artikel lesen
Link zum Artikel