Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Dieses Bild eines NHL-Tores wurde mit einer Übertorkamera aufgenommen. nhl.com

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Heute trafen sich Vertreter der 24 Klubs aus National League und Swiss League zur Ligaversammlung. Dabei beschlossen sie einige wichtige Veränderungen, die das Schweizer Eishockey ab der nächsten Saison prägen könnten.



Übertorkameras in der National League

In der National League ist es spätestens ab Saison 2020/21 Pflicht, dass alle Stadien über Übertorkameras verfügen. Wo es möglich ist, sollen sie aber bereits in der kommenden Spielzeit zum Einsatz kommen. «Übertorkameras dienen bei strittigen Torszenen zusätzlich zu den Hintertorkameras als wichtige Ergänzung und sind notwendig, um die Qualität und Zeitdauer der Videokonsultationen zu verbessern», schreibt der Verband.

Coach's Challenge auch bei Goalie-Behinderung möglich

Neu können Trainer auch bei einer vermuteten Torhüter-Behinderung eine Coach's Challenge nehmen. Allerdings nur, sofern das Timeout noch nicht genutzt wurde. Liegt das Team mit der Challenge richtig, behält es das Timeout beziehungsweise das Recht auf eine weitere Challenge. Liegt es falsch, geht beides verloren.

abspielen

In der NHL gab es sie schon: Die Coach's Challenge bei Goaliebehinderung. Video: YouTube/SPORTSNET

Strafe nach falscher Offside-Challenge

Wie bislang dürfen Trainer auch weiterhin prüfen, ob einem Gegentor ein Offside vorausging. Kommen die Linienrichter nach der Videokonsultation aber zum Schluss, dass kein Offside vorlag, gibt es für die Mannschaft eine 2-Minuten-Strafe wegen Spielverzögerung. Pro Spiel können mehrere Offside-Challenges verlangt werden. Das Recht darauf bleibt auch bestehen, wenn das Team mit der Challenge falsch lag.

Klub-Vertreter in der Nati erlaubt

Bereits im Vorfeld der Ligaversammlung haben das Leistungssport-Komitee (LSC) und das Nationalmannschafts-Komitee (NTC) entschieden, dass Vertreter und Trainer von Schweizer Klubs künftig auch in der Nationalmannschaft eingesetzt werden dürfen. Die Klubs bestätigten diesen Entscheid an der Ligaversammlung ohne Gegenstimme.

Nino Niederreiter, left, and Christian Wohlwend, during a training session of the Swiss team at the IIHF 2019 World Ice Hockey Championships, at the Ondrej Nepela Arena in Bratislava, Slovakia, on Monday, May 20, 2019. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Theoretisch könnte der neue HCD-Trainer Christian Wohlwend weiterhin für den Verband arbeiten. Bild: KEYSTONE

Ligaqualifikation zwischen Swiss und Mysports League

Ab der neuen Saison umfasst die Swiss League dank dem Aufstieg von Sierre erstmals zwölf Mannschaften. Somit wird im kommenden Frühling auch erstmals eine Ligaqualifikation zwischen Swiss League und MySports League gespielt. Vorher gib es in der Swiss League eine Platzierungsrunde mit dem gleichen Modus wie in der National League. Nach Abschluss dieser Ranking Round bestreitet der Zwölftplatzierte die Ligaqualifikation gegen den Sieger oder den zweiten Finalisten des Playoff-Finals der MySports League (sofern sich diese für den Aufstieg bewerben und alle Kriterien dafür erfüllen).

Sierre's captain defender Kyllian Guyenet lifts the winner's trophy of the MySports League Swiss Championship between his teammates after Sierre's victory over Valais Chablais, in the five leg of the playoffs Final game of MySports League Swiss Championship between HC Sierre and HC Valais Chablais, at the ice stadium De Graben, in Sierre, Switzerland, Saturday, March 30, 2019. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

HC Sierre, Aufsteiger in die Swiss League. Bild: KEYSTONE

Strafen nach Bullys

Neu dürfen in der National League und der Swiss League auch in den letzten zwei Minuten eines Spiels und in der Verlängerung Strafen gegen Regelverstösse beim Bully ausgesprochen werden.

abspielen

Video: undefined/sihf.ch

Video-Konsultation bei Penaltys

Neu dürfen Schiedsrichter auch bei Penalty-Entscheidungen das Video konsultieren. (abu)

Die schönsten Eisfelder, welche Mutter Natur zu bieten hat

Eishockey-Saison 2019/20

Die Schweiz spielt an der Heim-WM 2020 in Zürich – ein grober Fehler

Link zum Artikel

Die besten Bilder, Videos und Reaktionen zur Stanley-Cup-Party der Blues

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel

Natistar Alina Müller: «Eltern verstehen nicht, warum eine Frau statt ihrem Sohn spielt»

Link zum Artikel

Paterlini ist neuer U 20-Nationaltrainer und der Verband spart beim Nachwuchs

Link zum Artikel

So muss Playoff! Danke den Hobby-Spielern für diese Hitchcock-Serie

Link zum Artikel

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Link zum Artikel

Vom letzten Platz zum Titel! St.Louis schreibt Geschichte und jubelt über Stanley Cup

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

National-League-Saison 2019: Spielplan und alle weiteren wichtigen Termine

Link zum Artikel

Sunrise kauft UPC – und am Ende zahlen die Sport-Fans die Zeche

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Joe Smith 14.06.2019 21:48
    Highlight Highlight Swiss League, MySports League, National League, Ranking Round … Da soll noch irgendwer drauskommen. Na, nach dem dritten Bier eh egal.
  • Rollspin 14.06.2019 17:33
    Highlight Highlight Ich befürchte eine Offside - Challenge Flut. Jetzt braucht es auf der Blauen in der Tribüne einen Mann mehr als Offside Jäger.
    Ich bin wenig begeistert. Alles andere finde ich gut und bereichernd.
    • Dan Rifter 14.06.2019 19:16
      Highlight Highlight Nicht umbedingt..

      Zuerst ein Tor erhalten und gleich danach noch 2min in Unterzahl spielen .. das nimmt man nicht leichtfertig in Kauf
  • schwuppdiwupp 14.06.2019 17:24
    Highlight Highlight Anstatt einer weiteren Kamera, deren Sicht gerade in strittigen Szenen oft verdeckt ist, wäre es technisch imho doch relativ einfach einen RFID chip in einem Puck zu verbauen ohne die Eigenschaften nach einem Schuss zu beeinträchtigen im Gegensatz zum Fussball. Dazu natürlich Sensoren im Torgehäuse...
    • Mjolnir 15.06.2019 01:40
      Highlight Highlight Sie wissen wohl nicht sehr viel über die Kräfte welche auf so einen Puck wirken.
      Und zur Erinnerung, die Pucks sind quasi gefroren wenn damit gespielt wird.
      Ich glaube nicht dass das technisch so einfach, bzw. günstig umsetzbar wäre…
    • schwuppdiwupp 15.06.2019 14:22
      Highlight Highlight @mjolnir Als ehemaliger 1.Liga Torhüter ist mir durchaus bewusst welche Kräfte auf einen Puck wirken und die technischen Hürden wären sicher lösbar. Die baulichen Veränderungen für die Kameras werden ja sicher auch eine gute Stange Geld kosten und die meisten NLA Clubs haben auch gut gefüllte Kassen und ein Interesse daran...Dass RFID Chips nicht mehr funktionieren bei Kälte wäre mir neu
  • holden27 14.06.2019 16:45
    Highlight Highlight Die Regel, dass der coach mehrere coaches challenges bei offsides fordern kann, überzeugt mich noch nicht so.
    Könnte je nach Spiel ziemlich viele und lange unterbrüche geben.
    Mal schauen, sonst kann mans ha auf die Saison 20/21 wieder rückgängig machen.
  • ta0qifsa0 14.06.2019 14:43
    Highlight Highlight Find ich alles positiv, bis auf ein kleines Detail:

    Es führt mMn zu starken Ungerechtigkeiten und Benachteiligungen (welch Ironie, und das noch am Frauenstreik-Tag) wenn die Übertorkameras nächste Saison in diversen Stadien schon eingesetzt werden und in in anderen nicht. Das hätte nicht sein müssen.. Lieber ein Schritt zurück und dafür dann 2 vorwärts und die Kameras ab übernächster Saison in allen Stadien einsetzen.
  • Chris69 14.06.2019 14:26
    Highlight Highlight Können jetzt auch die unattraktiven Farmteams aus der Swiss League absteigen? Wäre zu wünschen
    • DerSeher 14.06.2019 14:41
      Highlight Highlight Ist jetzt sportlich möglich ja, wäre dann einfach peinlich wenn man überall gross stänkert und es am Ende doch einen "normalen" B-Ligisten breicht... ;)
  • TheBear97 14.06.2019 14:19
    Highlight Highlight Das mit der Kamera über dem Tor und der 2-Minuten-Strafe bei falscher Offside-Challenge finde ich wirklich super! :)
    Nun fehlt nur noch die Kamera auf der Blauen Linie, um Offsideszenen genau beurteilen zu können.
    • DerSeher 14.06.2019 14:42
      Highlight Highlight Wir Eishockey Fan freuen uns über jede zusätzliche Kamera (zu recht, da Mehrwert!) und die Fussballer heulen über den VAR.... :D
    • darkgrey 14.06.2019 14:51
      Highlight Highlight Aber solange die Schiris zum einen selber, zum Anderen auf kleinen Ipads die Szenen anschauen müssen ist immer noch viel Platz für Fehlinterpretationen.
    • Reisender 3468 14.06.2019 17:09
      Highlight Highlight Tablets sind doch nicht so klein? Entscheidend ist doch die Auflösung des Displys und der Kamera und die Anzahl fps. Auf einem iPad lässt sich eine Szene Problemlos erkennen, solange man sie auch auf einen 55 Zoll Fernseher erkennen kann. Das Problem ist eher, ob die Kamera freie Sicht hat.
    Weitere Antworten anzeigen

Playoff-Topskorer Martschini verlängert in Zug +++ Ambri verpflichtet Brian Flynn

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der EV Zug und Nationalstürmer Lino Martschini (26) einigen sich auf eine längerfristige Vertragsverlängerung.

Der in den letzten Jahren regelmässig beste Schweizer Skorer des Teams bleibt mindestens bis Ende Saison 2022/2023 beim Playoff-Finalisten der letzten Saison.

In bislang sieben Saisons beim EVZ brachte es Martschini in 400 Einsätzen 338 Skorerpunkte. Der 50-fache Internationale war in der letzten Saison der beste Stürmer des EVZ in der Qualifikation (44 Punkte in 50 Spielen) und …

Artikel lesen
Link zum Artikel