DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Streit bereitet Game-Winning-Goal vor – auch Niederreiter skort



Highlights der Partie Flyers vs. Red Wings. video: nhl.com

In der NHL stehen in der Nacht auf Sonntag drei Schweizer bei Siegen ihrer Teams auf dem Eis. Mark Streit und Nino Niederreiter lassen sich vor Heimpublikum einen Skorerpunkt notieren.

Streit leistete beim 4:2-Erfolg Philadelphias gegen Detroit im Powerplay die Vorarbeit zum Game-Winning-Goal (3:2) durch Brayden Schenn, beendete die Partie allerdings mit einer Minus-2-Bilanz.

Bei Minnesotas Kantersieg gegen Tampa Bay (7:2) stand derweil Niederreiter am Ursprung des zwischenzeitlichen 3:1 im ersten Drittel.

Highlights der Partie Wild vs. Lightning. video: nhl.com

Ebenfalls siegreich war Damien Brunner mit New Jersey. Die Devils setzten sich nach zuletzt zwei Niederlagen in der Overtime respektive im Penaltyschiessen in Ottawa mit 3:2 nach Verlängerung durch.

Mirco Müller stand für die San Jose Sharks während 18 Minuten auf dem Eis, der 19-jährige Winterthurer konnte die 1:2-Heimniederlage gegen Buffalo trotz einer Plus-1-Bilanz jedoch nicht verhindern. (pre/si)

NHL-Resultate vom Samstag

Ottawa - New Jersey (mit Brunner) 2:3 n.V.

Philadelphia (mit Streit/1 Assist) - Detroit 4:2

San Jose (mit Müller) - Buffalo 1:2

Minnesota (mit Niederreiter 1/Assist) - Tampa Bay 7:2

Nashville (mit Josi) - Pittsburgh 0:3

Calgary (ohne Hiller und Diaz) - Washington 1:3

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Josi wird in der Verlängerung zum Matchwinner – auch Fiala und Meier treffen

Roman Josi, 2 Tore, 5 Schüsse, 24:58 TOIDean Kukan, 1 Schuss, 15:24 TOI

Roman Josi und die Nashville Predators sind weiter auf Playoffkurs. Mit dem Sieg in Columbus festigen sie den vierten Platz in der Central Division. Dabei mussten die Gäste trotz 3:0-Führung nach 40 Minuten noch zittern. Roman Josi hatte eines der drei Tore im zweiten Drittel erzielt.

Durch einen Hattrick von Emil Bemström im Schlussabschnitt ging das Spiel aber noch in die Verlängerung. Dort wurde Josi dann zum Matchwinner. …

Artikel lesen
Link zum Artikel