BDP
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Smartspider-Vergleich der Parteien

Die SP und Labour trennen Welten – die SVP steht Wilders näher als ihr lieb ist

Am 25. Mai wählen die Stimmbürger der Europäischen Union ein neues Europaparlament. Wo aber stehen die Schweizer Parteien innerhalb der europäischen Politlandschaft? watson hat in Zusammenarbeit mit Smartvote und der «Schweiz am Sonntag» einen grossen Ländervergleich erarbeitet.

Neben einer Gesamtübersicht hat Smartvote auch Smartspider-Grafiken erstellt, die den Vergleich der Schweizer Parteien mit ihren europäischen Pendants ermöglicht. Dabei zeigt sich, dass die Positionen der CVP weitgehend deckungsgleich sind mit denjenigen ihrer «Schwesterparteien». Wer aber hätte gedacht, dass sich die FDP und die britischen Konservativen nahe stehen?

Die SP befindet sich weit links, sie hat mehr Übereinstimmungen mit der deutschen Partei «Die Linke» als mit der SPD, von der britischen Labour-Party ganz zu schweigen. Die SVP wiederum steht den Rechtspopulisten in der EU näher, als ihr vermutlich lieb ist. In der Regel bemüht sie sich um Distanz zu diesen oft fremdenfeindlichen Parteien.

Die CVP und die Österreichische Volkspartei (ÖVP)

Bild

Typisch CVP, könnte man sagen: Ihre Positionen decken sich weitgehend mit jenen von ÖVP und ähnlichen Parteien. Mit einer grossen Ausnahme: Die christlich-konservativen Parteien Europas sind deutlich EU-freundlicher als die CVP.

Die FDP und die französische UMP

Bild

Die bürgerliche Sammelbewegung UMP setzt mehr auf Repression im Umgang mit Straftätern, die FDP ist gesellschaftlich liberaler – wohl eine Folge der Debatte über die Homo-Ehe in Frankreich. 

Die FDP und die britischen Konservativen

Bild

Freisinnige und Tories haben viel gemeinsam. Was überrascht: Die Erben von Margaret Thatcher wollen einen stärkeren Sozialstaat und mehr Umweltschutz als die FDP.



Die SVP und die United Kingdom Independence Party (UKIP)

Bild

Die EU-Gegner aus Grossbritannien und der Schweiz gehen politisch praktisch Hand in Hand. Wen wundert's: Im europäischen Spektrum stehen die beiden Parteien am weitesten rechts.

Die SVP und die niederländische Partij voor de Vrijheid

Bild

Die Partei des niederländischen Rechtspopulisten und Islamkritikers Geert Wilders steht ein wenig weiter links als die SVP. In Europa-, Migrations- und Sicherheitspolitik sind beide knallhart.

Die SVP und der französische Front National

Bild

In der Wirtschafts- und Sozialpolitik vertritt Marine Le Pens Truppe ziemlich linke, «französische» Positionen. Insgesamt aber dominiert die Überschneidung mit der SVP.

Die SVP und die bayerische CSU

Bild

Mit Parteien wie der CSU würde sich die SVP wohl am liebsten vergleichen. Doch besonders bei der EU-Integration sind die Differenzen gross.

Die SP und die deutsche Linke

Bild

Wie weit links die SP Schweiz im europäischen Vergleich steht, zeigt dieses Profil. Nur beim Thema Umweltschutz gibt es eine nennenswerte Abweichung zur Partei von Gregor Gysi, Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht.

Die SP und die deutsche SPD

Bild

Die SPD dagegen steht in fast allen Belangen weiter rechts als die SP.

Die SP und die britische Labour-Partei

Bild

Schon fast Welten trennen die Schweizer Sozialdemokraten von Labour.

Die Grünliberalen und Labour

Bild

Nahezu deckungsgleich sind dagegen die Positionen von Labour und Grünliberalen. Nichts zeigt deutlicher, weit weit die britischen Sozis unter den früheren Premierministern Tony Blair und Gordon Brown in die Mitte gerückt sind.

Die Grünen und B90/Grüne

Bild

Im Öko-Spektrum existiert eine grosse Übereinstimmung, wie der Vergleich zwischen CH- und D-Grünen zeigt. Einen deutlichen Unterschied aber gibt es: Die Grünen in Europa sind noch EU-freundlicher als jene in der Schweiz.

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Christian Denzler 28.05.2014 13:15
    Highlight Highlight Witziger Artikel. Wer die Smartspider kennt weiss, dass dabei nur ein grobes Bild einer Person oder Partei gezeichnet werden kann. Um Parteien einfach miteinander zu vergleichen muss man sich aber fast auf solche Eckpunkte stützen. Würde man alle Faktoren miteinrechnen wäre es kein Zeitungsbericht mehr sondern eine wissenschaftliche Studie :)
  • saukaibli 12.05.2014 16:09
    Highlight Highlight Wer hätte das gedacht, die SVP hat das gleiche Programm wie andere rechts-nationalen Parteien wie "Partij voor de Vrijheid", "Front National" usw., wohl jeder der geistig nicht hinter dem Mond lebt.
    Wenn man aber von diesen Parteien spricht, sind immer so viele Schweizer dagegen und beschimpfen die als rechtsextrem, aber selber dann SVP wählen...
  • blizz 11.05.2014 23:24
    Highlight Highlight Dass die SP die deutsche SPD im Punkt „Liberale Gesellschaft“ um Welten übertrifft (siehe Grafik) ist nicht nachvollziehbar. Wenn man die Grösse und das politische Gewicht Deutschlands einbezieht, ist in Sachen Liberalität kaum ein Unterschied wahrzunehmen. Die Medien-Freiheit etwa wird von der SPD mittels politischen Gremien beeinflusst und man merkt es in den TV-Anstalten an ihrer Berichterstattung. In der Schweiz ist der SP-Einfluss beim TV ja noch grösser. Die individuelle Freiheit beim Rauchen wird gesetzlich von der SPD etwa gleich eingeschränkt: (stark) und auch beim Autofahren wird man mit Auflagen überhäuft, hier durch Via sicura (SP-Erfindung) sogar stärker als in D, also die Schweizer SP ist kaum liberaler als die SPD.
    • Christian Denzler 28.05.2014 13:12
      Highlight Highlight Ein Unterschied: In Deutschland gehört die SP beinahe schon zu den bürgerlichen Parteien während in der Schweiz eine klare Profilierung nach Links gemacht wurde. Gott sei Dank.

      Eine komplett liberale Gesellschaft ist leider nicht möglich, da der Mensch sich und vor allem seine Mitmenschen permanent schädigen würde. Sobald der Mensch sich soweit entwickelt hat, dass er mit seinen Mitmenschen leben kann und nicht gegen sie, kann man alle Regulierungen vergessen. Leider sind wir je länger je weiter davon entfernt weshalb es gewisse Regeln schlicht braucht (vor allem im Strassenverkehr wo schon lange nicht mehr der gesunde Menschenverstand herrscht).
  • papparazzi 11.05.2014 19:39
    Highlight Highlight Vielen Dank watson für die "Schubladisierungen". ut (dp)

Korrektur-Initiative: Bereits 72'000 Unterschriften gegen Lockerung von Waffenexporten

Nur einen Monat nach ihrer offiziellen Lancierung sind für die Korrektur-Initiative bereits mehr als zwei Drittel der benötigten Unterschriften zusammengekommen: Gemäss Blick haben die Initianten bereits 72'018 Unterschriften gesammelt.

Die Initiative verlangt, dass Schweizer Rüstungsexport-Güter nicht in Bürgerkriegsländer und in Staaten exportiert werden dürfen, welche systematisch die Menschenrechte verletzen. Hinter dem Anliegen steht die «Allianz gegen Waffenexporte in …

Artikel lesen
Link zum Artikel