Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ski nordisch: Schnider und Van der Graaff holen die nationalen Sprint-Titel



epa04653136 Ueli Schnider of Switzerland in action during the Men's Classic style 15 kilometers race at the Cross Country World Cup in Lahti, Finland, 08 March 2015.  EPA/MARKKU OJALA FINLAND OUT

Ueli Schnider lässt die einheimische Konkurrenz hinter sich. Bild: EPA/COMPIC

Ueli Schnider, der an den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Falun (Sd) mit Rang 8 im Sprint in der klassischen Technik überrascht hatte, setzte sich auch an den Schweizer Meisterschaften in Kandersteg BE gegen die nationale Konkurrenz durch. Der Entlebucher hielt über 1.4 km klassisch Gianluca Cologna in Schach. Die meisten Konkurrenten schnallten Skating-Ski an die Füsse und absolvierten den Parcours mit Doppelstockstössen.

Der Titelverteidiger Erwan Käser (Bex) schied in den Halbfinals ebenso aus wie Dario Cologna, der sich in dieser Saison somit definitiv nicht mit dem Sprint anfreunden konnte. In der Vorschlussrunde wurde das Schweizer Aushängeschild in der Zielkurve Opfer einer Rempelei. Weniger Aufwand für ihren Meistertitel musste Laurien van der Graaff betreiben. Da sich nur sechs Frauen einschrieben, ging es gleich mit dem Final los.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Der allererste Etappensieger der Tour de Ski ist Schweizer – und nicht Dario Cologna

31.12.2006: Der letzte Tag des Jahres ist zugleich der erste eines neuen Langlauf-Formats. Und es ist der grösste Tag in der Karriere des Toggenburgers Christoph Eigenmann, der alle überrascht und in München triumphiert.

Der Langlaufsport sucht um die Jahrtausendwende neue Wege. Unter dem Motto «Raus aus dem Wald, hin zu den Leuten» wird der Sprint kreiert. Und in der Saison 2006/2007 findet mit der Tour de Ski erstmals ein Etappenrennen für Langläufer statt.

An Silvester beginnt diese Tour im Münchner Olympiastadion. Und deren allererster Leader wird ein Schweizer: Christoph Eigenmann. Der 27-Jährige aus Wattwil SG nimmt allen anderen schon in der Qualifikation zwei Sekunden und mehr ab. Und im Final schlägt …

Artikel lesen
Link zum Artikel