DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
jagd

Fotofallen sollen für Jäger verboten werden – wegen Datenschutz

24.02.2014, 07:24

Der Bundesrat will nicht mehr tolerieren, dass Jäger zum Aufspüren von Tieren Fotofallen aufstellen. Dies sagte Reinhard Schnidrig, Chef der Sektion Jagd des Bundesamtes für Umwelt, am Montag auf Radio SRF. Der Grund: Die Fotos könnten aus Sicht des Datenschutzes «sehr, sehr heikel» sein. Es sei nicht auszuschliessen, dass mit diesen Fotofallen auch Menschen fotografiert würden. Die Kameras können automatisch Bilder an Handys senden.

Wenig Verständnis für das geplante Verbot hat der Verband JagdSchweiz. Laut Präsident Hanspeter Egli würden mit den vielen Helmkameras auf Skipisten viel mehr Menschen gefilmt. (egg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!