Bern
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Auto stürzt am Brienzersee auf Bahntrassee - Lenker getötet



Bei einem schweren Verkehrsunfall in Niederried am Brienzersee ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Sein Fahrzeug mit Anhänger kam von der Strasse ab und stürzte auf das Bahntrassee. Dort kam es zur Kollision mit einem Zug.

Dem Unfall ging womöglich ein medizinisches Problem des Autofahrers voraus, wie die Kantonspolizei Bern und die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Der Bahnverkehr war während fünf Stunden beeinträchtigt; zwischen Interlaken Ost und Oberried mussten die Reisenden in Busse umsteigen.

Gemäss ersten Erkenntnissen war das Auto kurz nach 7.10 Uhr unterwegs von Oberried, als es nach links von der Strasse abkam. Der Wagen stürzte rund 30 Meter eine Böschung hinunter und kam auf dem Bahntrassee liegend zum Stillstand. Dort wurde das Auto von einem aus Interlaken kommenden Zug erfasst.

Die Einsatzkräfte konnten den Lenker nur noch tot aus dem Fahrzeug bergen. Zwei Schafe im Anhänger mussten wegen der schweren Verletzungen eingeschläfert werden. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Diese 16 Bilder und Videos zeigen die Räumung des Bundesplatzes

Die Klima-Aktivisten hatten ursprünglich zum Ziel, bis Ende dieser Woche vor dem Bundeshaus auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. Die Stadt Bern hatte intensiv mit ihnen verhandelt und zwei Mal ein Ultimatum gesetzt. Das letzte datierte vom Dienstagabend.

Während Linke, Grüne und Umweltorganisationen Applaus für die Aktion auf dem Bundesplatz spendeten, übten bürgerliche Politiker scharfe Kritik. Die Aktion sei illegal und ein Skandal. Sie hätten die Berner Behörden aufgefordert, rasch …

Artikel lesen
Link zum Artikel