Eismeister Zaugg
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Biels Manuel Gossweiler, Ramon Untersander, Thomas Wellinger Benoit Jecker, hinten von links, geschlagen, Berns Philippe Furrer, Thomas Ruefenacht und Byron Ritchie, Mitte von links, feiern einen Treffer beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EHC Biel-Bienne und dem SC Bern am Samstag, 18. Oktober 2014, in der Eishalle in Biel. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Beim Sieg gegen Biel passte beim SCB endlich wieder einmal alles zusammen. Bild: KEYSTONE

Beginnt eine bessere SCB-Zeit?

Eismeister Zaugg

Nach neun Monaten endlich endlich ein neuer SC Bern

Dieses 4:1 gegen Biel kann der Wendepunkt der Saison sein – sowohl für Biel als auch für den SC Bern.



Aus dem Nebel der Nervosität und Hektik ist zum ersten Mal in der Ära von Guy Boucher ein richtiger SCB emporgestiegen. Die Berner traten in Biel erstmals überhaupt unter der neuen Leitung wie ein Spitzenteam auf.

Ein grosser SCB, der seine enormen Möglichkeiten andeutete, besiegte einen tapferen, aber spielerisch armen EHC Biel 4:1. Die leichten Siege in Fribourg (4:1) und am Vorabend zu Hause gegen Ambri (3:0) haben die seit der Amtsübernahme von Guy Boucher so typische Verkrampfung, den Hang zur Hektik und zum «Überbeissen» grösstenteils gelöst. 

Endlich Eishockey gespielt

Fast neun Monate nach dem Amtsantritt ihres kanadischen NHL- Generals Ende Januar haben seine Jungs in Biel endlich Eishockey gespielt und nicht bloss verbissen gearbeitet. Von dieser spielerischen Perestroika, dem Öffnen der Räume, der Beschleunigung des Spiels profitierte Tempo-Stürmer Christoph Bertschy (20). Der talentierteste SCB-Nachwuchsspieler seit Roman Josi buchte zwei Treffer. Er hat nach 14 Spielen bereits 8 Punkte auf seinem Konto und wird das Vorjahrestotal (37 Spiele/14 Punkte) übertreffen.

Biels Goalie Simon Rytz, rechts, muss sich zum 1:3 geschlagen geben von Berns Christoph Bertschy, links, beim Eishockey Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EHC Biel-Bienne und dem SC Bern am Samstag, 18. Oktober 2014, in der Eishalle in Biel. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Christoph Bertschy traf gegen Biel doppelt. Bild: KEYSTONE

Berns Kombination aus Tempo, Kraft, Disziplin und Präzision zermürbte den Gegner von der ersten Minute an, und auch der vorübergehende 0:1-Rückstand brachte die SCB-Maschine nicht zum Stottern. So hat sich bestätigt, was aufgrund des investierten Geldes, des Selbstverständnisses und der Namen auf den Leibchen klar ist: Dieser SCB ist ein Spitzenteam.

Wenn die Vorderleute so «zwäg» sind, spielt es auch keine Rolle, dass Torhüter Marc Bührer kein charismatischer Spitzengoalie mehr ist. Zumal Bührer eine Qualität auch in den letzten Partien zugestanden werden muss: Er lässt sich nicht unterkriegen. «Battling Marco» hielt seinen Kasten nach dem ersten Gegentreffer auch in der hektischen Schlussphase dicht.

Beginn einer besseren SCB-Zeit?

Am 28. Februar hatte eine 1:2-Niederlage in Biel dem SCB den Weg in die Abstiegsrunde gewiesen. Die grösste Schmach seit dem Wiederaufstieg von 1986. Den Schwefelgeruch dieses Misserfolges hat Guy Boucher noch nicht ganz aus den Kleidern gebracht.

Vielleicht wird sich dereinst im Rückblick zeigen, dass dieses 4:1 in Biel der Beginn einer besseren SCB-Zeit markiert. Das Ende einer nun bald neunmonatigen Zeit der Unsicherheit, der Hektik, des Zweifels, der Polemik und der Panikattacken in der Chefetage um SCB-General Marc Lüthi.

Der Berner Trainer Guy Boucher, beim Eishockeyspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem SC Bern, am Samstag, 11. Oktober 2014, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Kehrt endlich etwas Konstanz unter Guy Boucher ein? Bild: KEYSTONE

Siege in Biel sind für den SCB nie leicht. Auch wenn dieser Gegner nur mit drei ausländischen Spielern antreten konnte (Olausson fehlte wegen einer Handverletzung) - ein leichter Gegner waren die Bieler auch diesmal nicht. Die Qualitäten, die ihnen helfen, weit über ihren spielerischen Möglichkeiten zu surfen, zeigten sie auch in diesem Derby: Mut, Leidenschaft, Disziplin und eine gute Spielorganisation. Aber diesmal reichte es nicht.

Kevin Schläpfer verliert seinen wichtigsten Mitarbeiter

Wenn schon die Frage erörtert wird, ob dieses Spiel womöglich einen Wendepunkt der Saisongeschichte für den SCB und Guy Boucher bedeutet, dann stellt sich diese Frage auch für den EHC Biel. 

Gerd Zenhäusern wird neuer Cheftrainer bei Gottéron. Biels Trainer Kevin Schläpfer verliert seinen engsten und wichtigsten Mitarbeiter. Den Wunschersatzmann Dino Stecher bekommt er nicht. Stecher hat in Olten einen neuen Dreijahresvertrag unterschrieben. So wird nun Torhütertrainer Marco Streit bis auf weiteres zum neuen Assistenten des Cheftrainers befördert.

L'entraineur biennois Kevin Schlaepfer, gauche, parle avec l'entraineur assistant biennois Gerd Zenhaeusern, droite, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League A, entre le Lausanne Hockey Club, LHC, et le EHC Biel-Bienne, ce vendredi 17 octobre 2014 a la patinoire de Malley a Lausanne. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Schläpfer und Zenhäusern arbeiten ab sofort nicht mehr zusammen. Bild: KEYSTONE

Biels Existenz in der NLA ist seit dem Wiederaufstieg von 2008 eine permanente Gratwanderung. Das ganze Unternehmen steht sportlich und wirtschaftlich auf dünnem Eis und auch scheinbar nebensächliche Vorkommnisse, die bei der Konkurrenz kaum zur Kenntnis genommen werden, können Auswirkungen haben. Cheftrainer Kevin Schläpfer stellt indes klar, dass er den Abgang von Gerd Zenhäusern nie als Ausrede hören will.

Für Biel hat nun das Leben unter dem Trennstrich zwischen Playoff und Abstiegsrunde, zwischen Hoffnung und Resignation begonnen. Beim SCB wird sich zeigen, ob die auf diese Saison massiv verstärkte Mannschaft endlich, endlich, endlich den zu recht hohen Ansprüchen gerecht werden kann. Wenigstens dürfte sich vorerst die Panik der letzten Wochen in der SCB-Chefetage etwas legen und Guy Boucher kann einen Wintermantel bestellen. Der Wetterbericht meldet auf Mitte nächster Woche wenigstens für höhere Lagen die Ankunft des Winters.

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

73
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

73
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

110
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

104
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

43
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

73
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

73
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

110
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

104
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

43
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

166
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fossinov 19.10.2014 16:58
    Highlight Highlight So das Fähnchen dreht sich langsam wieder.....
    Weshalb immer eine solche Ungeduld? Nur weil Boucher aus Amerika kommt? Wäre beim Alpendruiden AdC und Bielergott Schläpfer die gleiche Ungeduld an den Tag gelegt worden?
    Lasst den Staff in Bern in Ruhe arbeiten, langsam geht es stetig aufwärts auch wenn noch Luft nach oben ist.
  • Lindros88 19.10.2014 13:49
    Highlight Highlight Berichte über den SCB sind ja immer nett, aber es gibt auch noch elf andere Vereine in dieser Liga!!
    Über diese zu schreiben, würde wohl KZ auch nicht umbringen, oder?

Diese 7 wichtigen Änderungen haben die Schweizer Hockeyklubs beschlossen

Heute trafen sich Vertreter der 24 Klubs aus National League und Swiss League zur Ligaversammlung. Dabei beschlossen sie einige wichtige Veränderungen, die das Schweizer Eishockey ab der nächsten Saison prägen könnten.

In der National League ist es spätestens ab Saison 2020/21 Pflicht, dass alle Stadien über Übertorkameras verfügen. Wo es möglich ist, sollen sie aber bereits in der kommenden Spielzeit zum Einsatz kommen. «Übertorkameras dienen bei strittigen Torszenen zusätzlich zu den Hintertorkameras als wichtige Ergänzung und sind notwendig, um die Qualität und Zeitdauer der Videokonsultationen zu verbessern», schreibt der Verband.

Neu können Trainer auch bei einer vermuteten Torhüter-Behinderung eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel