Kolumbien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06388416 Soldiers of the Colombian Army participate in a security operation in the Siloe neighborhood in Cali, Colombia, 13 December 2017. Cali's Mayor, Maurice Armitage, asked the Army to increase the security controls in the city to reduce violence.  EPA/ERNESTO GUZMAN JR

Mehrere Dutzend kolumbische Soldaten wurden bei einem Blitzeinschlag in Popayán verletzt. Bild: EPA/EFE

77 verletzte Soldaten nach Blitzeinschlag in Kolumbien



In Kolumbien sind 77 Soldaten durch einen Blitzschlag verletzt worden. Die Soldaten der 29. Armeebrigade hatten bei ihrem Hauptquartier in der Stadt Popayán für eine militärische Zeremonie trainiert, als der Blitz nur wenige Meter von ihnen entfernt einschlug, sagte ein Armeesprecher am Samstag (Ortszeit).

15 Soldaten wurden vor Ort behandelt, 62 weitere mussten in Spitäler gebracht werden. «Die Soldaten erlitten Verbrennungen durch den Blitzschlag, und manche hatten auch Probleme mit ihrem Gehör», sagte Sprecher General Luis Fernando Rojas. Zum Zeitpunkt des Unglücks habe es nicht geregnet. (leo/sda/dpa)

So sehen Blitze aus dem Weltall aus:

Video: srf/SDA SRF

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach erneuten Angriffen

Kolumbiens Präsident warnt Farc vor Gefährdung von Friedensprozess 

Kolumbiens Staatschef Juan Manuel Santos hat zu Beginn seiner zweiten Amtszeit die Rebellen der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (Farc) gewarnt. Mit ihren jüngsten Angriffen gefährde die Farc den Friedensprozess, sagte Santos bei seiner Vereidigung. Er wolle seine gesamte Energie dafür einsetzen, um «dieses Friedensmandat zu erfüllen», sagte Santos am Donnerstag (Ortszeit) in Bogotá. 

Santos wurde für weitere vier Jahre als Präsident vereidigt. Die «Gewaltakte der letzten Wochen» …

Artikel lesen
Link zum Artikel