Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürcher Polizisten von mutmasslichen Fussballfans angegriffen



Nach dem Fussballspiel zwischen Sion und den Grasshoppers sind in der Nacht auf Donnerstag in Zürich zwei Stadtpolizisten von mehreren Personen - vermutlich Fussballfans - angegriffen worden. Ein Polizist wurde dabei verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Kurz vor 23.15 Uhr wollte die Besatzung einer Streifenwagenpatrouille an der Heinrichstrasse im Zürcher Kreis 5 zwei Personen kontrollieren, weil sie am Sprayen waren. Die beiden flüchteten zu Fuss.

Ein Polizist konnte einen der Flüchtigen einholen und anhalten. Es kam zu einem Gerangel. Dabei stürzte der Polizist zu Boden, der Unbekannte flüchtete weiter in Richtung des GC-Fanlokals an der Heinrichstrasse.

Gleichzeitig rannten mehrere Personen, mutmassliche Fussballfans, aus Richtung des GC-Lokals auf die Polizisten zu und traktierten den am Boden liegenden Beamten mit Schlägen und Fusstritten an, wie die Stadtpolizei Zürich am Donnerstag mitteilte. Der zweite Polizist setzte Reizstoff gegen die Angreifer ein, um sie zurückzudrängen.

Der Polizist, der tätlich angegriffen worden war, erlitt Kopfverletzungen sowie Schürfungen am ganzen Körper und musste ins Spital gebracht werden. Nach einer ambulanten Behandlung konnte er das Spital wieder verlassen.

Die Angreifer sind flüchtig. Die Stadtpolizei Zürich hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen