Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jährliches Manöver

Nordkorea feuert erneut Kurzstreckenraketen ab



Nordkorea hat nach Angaben aus Seoul erneut mehrere Kurzstreckenraketen abgefeuert. Insgesamt zehn Geschosse seien von der Ostküste etwa 70 Kilometer weit in das Japanische Meer geschossen worden, erklärte ein Sprecher des südkoreanischen Verteidigungsministeriums am Sonntag. Seit Beginn des jährlichen Manövers Südkoreas und der USA im Februar testete Pjöngjang bereits mehrfach Kurzstreckenraketen. Seoul und Washington kritisierten dies. Das Manöver soll bis zum 18. April dauern, rund 12'700 Soldaten beider Länder sind daran beteiligt.

Seoul und Washington hatten betont, die Übungen hätten reinen Verteidigungscharakter, sie werden grösstenteils am Computer simuliert. Im vergangenen Jahr hatte die Führung in Pjöngjang aus Verärgerung über das Manöver mit einem Atomangriff gedroht. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter