DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mali

Europäer unter den Toten bei Anschlag auf ein Restaurant in Mali

07.03.2015, 06:3507.03.2015, 08:17

Bei einem Anschlag auf ein Restaurant in der malischen Hauptstadt Bamako sind mindestens vier Menschen getötet worden. Unter den Toten seien ein Franzose, ein Belgier und zwei Malier, sagte ein Polizeivertreter am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Nach Angaben von Spitalvertretern fiel womöglich ein weiterer Europäer dem Attentat zum Opfer. Dessen Nationalität war zunächst unklar. Nach den Angaben der Polizei attackiert eine Gruppe Bewaffneter kurz nach Mitternacht das in einer belebten Strasse gelegene Restaurant und eröffnete das Feuer auf die Gäste.

Mindestens acht Menschen wurden dabei verletzt. Die Polizei sprach in einer ersten Reaktion von einem «Terroranschlag», auch wenn diesbezüglich noch Klärung notwendig sei.

Dutzende Polizisten riegelten den Bereich um das Restaurant ab. Die französische Botschaft in Bamako rief Franzosen in der Stadt zu äusserster Vorsicht auf, sollten sie ihre Wohnungen verlassen müssen. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kampf gegen die Korruption: Schweiz fällt von Rang drei auf sieben zurück

Die Schweiz verliert im neusten internationalen Korruptions-Ranking ihren Podestplatz und fällt auf Rang 7 ab. Damit verfehlt sie laut Transparency International erneut deutlich die möglichen Bestwerte, unter anderem wegen Vetternwirtschaft.

Zur Story