DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Walliser Michael Graber neu für die SVP im Nationalrat

04.05.2021, 08:3304.05.2021, 13:56
Michael Graber legt seinen Eid ab.
Michael Graber legt seinen Eid ab.Bild: keystone

Der Nationalrat hat ein neues Mitglied. Der Walliser Michael Graber (SVP) hat am Dienstag im Nationalratassaal den Amtseid abgelegt. Er tritt die Nachfolge von Franz Ruppen (SVP) an.

Ruppen trat aus dem Nationalrat zurück, nachdem er Ende März in die Walliser Kantonsregierung, den Staatsrat, gewählt worden war.

Graber ist 39-jährig, Rechtsanwalt und Notar und gehört der Stadtregierung von Brig-Glis an. Sein Mandat im Kantonsparlament hat er mit dem Wechsel nach Bern abgegeben. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Mehr Ackerland, weniger Blumenwiesen? Die Selbstversorger-Pläne der SVP im Realitätscheck
Die SVP-Nationalräte Esther Friedli und Marcel Dettling planen eine neue Initiative. Mehr Ackerland und weniger Blumenwiesen benötige die Schweiz. Ein Realitätscheck.

Die Schweizer Landwirtschaft gleicht derzeit einem Tennisball in einem Match der politischen Flügel. Die Stimmzettel für die Massentierhaltungsinitiative sind noch nicht einmal ausgefüllt, schon zeichnet sich das nächste Volksbegehren ab. Dieses Mal stammt es aus der Feder der SVP.

Zur Story