DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 22. Runde

Betis Sevilla – Valencia 0:0
Alaves – FC Barcelona 0:6 (0:2)
Athletic Bilbao – La Coruña 2:1 (0:1)
Osasuna – Real Madrid 20.45 Uhr

Football Soccer - Alaves v Barcelona - Spanish La Liga Santander - Mendizorroza stadium, Vitoria, Spain, 11/02/17 Barcelona's Luis Suarez (C) celebrates with team mates Neymar (L), Lionel Messi and Ivan Rakitic after scoring first goal. REUTERS/Vincent West

Alaves-Goalie Pacheco war nicht zu beneiden: Neymar, Suarez, Messi und Rakitic (v.l.) schenkten ihm sechs Tore ein. Bild: VINCENT WEST/REUTERS

Real behauptet die Tabellenspitze – Barça gegen Alaves in Torlaune



Das musst du gesehen haben

Barcelona bringt sich für die anstehenden Aufgaben in der Champions League und in der Meisterschaft in Form. Beim Mittelfeld-Team Alaves schiessen die Stars um Lionel Messi einen 6:0-Sieg heraus. Es war Barças höchster Saisonsieg in einem Wettbewerbsspiel nach dem 7:0-Heimerfolg gegen Celtic Glasgow in der Gruppenphase der Champions League.

Im Match bei Alaves trugen sich die renommiertesten drei Spieler in die Torschützenliste ein. Neymar erzielte das 2:0, Lionel Messi das 3:0 und der letztjährige Torschützenkönig Luis Suarez das 1:0 sowie das 6:0. Der frühere Basler Ivan Rakitic schaltete sich mit dem 5:0 ein. Für die vier Tore vom 3:0 zum 6:0 benötigte Barcelona in der Mitte der zweiten Halbzeit nur gerade acht Minuten.

37. Suarez 0:1

abspielen

Video: streamable

40. Neymar 0:2

abspielen

Video: streamable

59. Messi 0:3

abspielen

Video: streamable

65. Rakitic 0:5

abspielen

Video: streamable

67. Suarez 0:6

abspielen

Video: streamable

Für weniger schöne Schlagzeilen sorgten die Ultras beider Lager. In der Innenstadt gingen 50 von ihnen vermummt und mit Metallstangen und Stöcken aufeinander los. Einer von ihnen schwebt mit Kopfverletzungen in Lebensgefahr.

Barcelona übernahm dank dem Sieg (und zwischenzeitlich drei Spielen mehr) für einem Moment die Tabellenspitze, doch Real Madrid schnappte sie sich wieder zurück. Cristano Ronaldo brachte die Madrilenen gegen Schlusslicht Osasuna standesgemäss in Führung (24.).

abspielen

Video: streamable

Sergio Leon konnte für die Gastgeber aber ausgleichen.

abspielen

Video: streamable

Erst in der 62. Minute fanden die «Galaktischen» zurück auf die Siegerstrasse, Isco gelang das 2:1.

abspielen

Video: streamable

Reals 3:1 in der 93. Minute ging dann noch auf das Konto von Lucas Vazquez. (drd)

Die Tabelle

Bild

bild: srf

Die Telegramme

Alaves – Barcelona 0:6 (0:2)
19'307 Zuschauer. – Tore: 37. Suarez 0:1. 40. Neymar 0:2. 59. Messi 0:3. 63. Alexis (Eigentor) 0:4. 65. Rakitic 0:5. 67. Suarez 0:6. (sda)

Osasuna – Real Madrid 1:3 (1:1)
17'770 Zuschauer. – Tore: 24. Ronaldo 0:1. 33. Leon 1:1. 62. Isco 1:2. 93. Lucas 1:3.

Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Löhne mehr und 1,2 Milliarden Euro Schulden – der FC Barcelona vor dem Konkurs

Die finanzielle Lage des FC Barcelona spannt sich immer mehr an. Im Geschäftsbericht zur Saison 2019/20 ist ersichtlich, dass sich bei Barça ein Schuldenberg von 1,17 Milliarden Euro angesammelt hat.

Wie die spanische Tageszeitung «El Mundo» schreibt, stehen die Katalanen gar vor dem Konkurs. Bei den Schulden von Barcelona soll es sich bei 730 Millionen Euro um kurzfristige Verbindlichkeiten handeln. 266 Millionen Euro seien gar vor dem 30. Juli bei Banken fällig.

Der grösste Geldfresser beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel