DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Primera Division, 22. Runde
Betis Sevilla – Valencia 0:0
Alaves – FC Barcelona 0:6 (0:2)
Athletic Bilbao – La Coruña 2:1 (0:1)
Osasuna – Real Madrid 20.45 Uhr
Alaves-Goalie Pacheco war nicht zu beneiden: Neymar, Suarez, Messi und Rakitic (v.l.) schenkten ihm sechs Tore ein.
Alaves-Goalie Pacheco war nicht zu beneiden: Neymar, Suarez, Messi und Rakitic (v.l.) schenkten ihm sechs Tore ein.Bild: VINCENT WEST/REUTERS

Real behauptet die Tabellenspitze – Barça gegen Alaves in Torlaune

11.02.2017, 23:1112.02.2017, 16:43

Das musst du gesehen haben

Barcelona bringt sich für die anstehenden Aufgaben in der Champions League und in der Meisterschaft in Form. Beim Mittelfeld-Team Alaves schiessen die Stars um Lionel Messi einen 6:0-Sieg heraus. Es war Barças höchster Saisonsieg in einem Wettbewerbsspiel nach dem 7:0-Heimerfolg gegen Celtic Glasgow in der Gruppenphase der Champions League.

Im Match bei Alaves trugen sich die renommiertesten drei Spieler in die Torschützenliste ein. Neymar erzielte das 2:0, Lionel Messi das 3:0 und der letztjährige Torschützenkönig Luis Suarez das 1:0 sowie das 6:0. Der frühere Basler Ivan Rakitic schaltete sich mit dem 5:0 ein. Für die vier Tore vom 3:0 zum 6:0 benötigte Barcelona in der Mitte der zweiten Halbzeit nur gerade acht Minuten.

37. Suarez 0:1

Video: streamable

40. Neymar 0:2

Video: streamable

59. Messi 0:3

Video: streamable

65. Rakitic 0:5

Video: streamable

67. Suarez 0:6

Video: streamable

Für weniger schöne Schlagzeilen sorgten die Ultras beider Lager. In der Innenstadt gingen 50 von ihnen vermummt und mit Metallstangen und Stöcken aufeinander los. Einer von ihnen schwebt mit Kopfverletzungen in Lebensgefahr.

Barcelona übernahm dank dem Sieg (und zwischenzeitlich drei Spielen mehr) für einem Moment die Tabellenspitze, doch Real Madrid schnappte sie sich wieder zurück. Cristano Ronaldo brachte die Madrilenen gegen Schlusslicht Osasuna standesgemäss in Führung (24.).

Video: streamable

Sergio Leon konnte für die Gastgeber aber ausgleichen.

Video: streamable

Erst in der 62. Minute fanden die «Galaktischen» zurück auf die Siegerstrasse, Isco gelang das 2:1.

Video: streamable

Reals 3:1 in der 93. Minute ging dann noch auf das Konto von Lucas Vazquez. (drd)

Die Tabelle

bild: srf

Die Telegramme

Alaves – Barcelona 0:6 (0:2)
19'307 Zuschauer. – Tore: 37. Suarez 0:1. 40. Neymar 0:2. 59. Messi 0:3. 63. Alexis (Eigentor) 0:4. 65. Rakitic 0:5. 67. Suarez 0:6. (sda)

Osasuna – Real Madrid 1:3 (1:1)
17'770 Zuschauer. – Tore: 24. Ronaldo 0:1. 33. Leon 1:1. 62. Isco 1:2. 93. Lucas 1:3.

Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991

1 / 66
Alle FIFA-Weltfussballer seit 1991
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der FC Lugano vergibt einen Vorsprung von 14 Punkten und verpasst den Aufstieg
25. Mai 2011: In Lausanne jubeln sie über die Rückkehr in die Super League. Bei Servette freut man sich auf die Barrage. Und in Lugano herrscht Katzenjammer, nachdem eine glänzende Ausgangslage verschenkt wurde. Die Geschichte eines unfassbaren Einbruchs.

Wer am Abend des 25. Mai 2011 die Abschlusstabelle der Challenge League konsultiert, stellt fest: Es ging eng zu und her. Die ersten vier Teams sind nur durch fünf Punkte getrennt. Aber eine Tabelle allein erzählt selten eine Geschichte.

Zur Story