DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: Shutterstock
Emma Amour

Wie mich Instagram-Werbung Dating Deluxe lehren will

Als ich mich neulich durch meinen Insta-Feed scrolle, stosse ich auf eine Werbung, auf die ich sowas von klicke. Sie verspricht, dass mein nächstes Date «total spannend» und «erfolgreich» wird.
05.08.2021, 10:0705.08.2021, 10:58

Die Headline verspricht viel. Da steht «21 Fragen, damit das erste Date kein Reinfall wird». Ich klicke drauf. Und lande auf irgendeiner Seite, die ich nicht kenne. Die aber eben wissen will, was es braucht, um beim Dating sowas von zu punkten.

Ich bin über Instagram-Werbung hier gelandet – und hängen geblieben. Weil ich aktuell aber gerade nicht aktiv date*, kann ich das Versprechen jetzt gerade nicht live testen.

Da ich Glückskind aber diesen Blog habe (Merci, Lina, Danke, Mo!), beantworte ich die Fragen schon mal vor. Dann kann ich dem nächsten Dude, den ich date, einfach den Link zu dieser Kolumne schicken.

Also, ready? Go!

1. Erzählst du lieber oder bevorzugst du es zuzuhören?
Ich will dir nicht schon ganz am Anfang ans Bein pinkeln, aber kann man so eine Frage pauschal beantworten? Kommt doch enorm auf den Gesprächspartner drauf an.

2. Bist du aufgeregt?
Ich versetze mich in die Dating-Situation. Logo bin ich aufgeregt. Ich habe keine Ahnung, wie das hier endet. Im besten Fall auf einer Hollywood-Schaukel auf der Veranda in 40 Jahren. Vielleicht aber finden wir uns auch sehr lässig, harmonieren im Bett aber null. Oder wir harmonieren im Bett und sonst nicht. Oder ich verlieb mich hardcore in dich, während du am Schluss meine Cousine heiratest oder so.

3. Wie wichtig ist es dir, deine Familie regelmässig zu sehen? 10/10. Ich habe eine lustig-herzlich-irre Familie.

4. Wenn du eine berühmte Persönlichkeit aussuchen könntest, mit der du zu Abend essen könntest, wer wäre das? Du kannst auch jemanden Verstorbenen nennen. Ryan Gosling. Not Sry.

5. Welche besonderen Talente stecken in dir?
Ich kann den Spagat. Und ich schaffe es auf 9 von 10 Flügen auf sehr geile Plätze. Wie ich das mache, kann ich nicht pauschal sagen. Hula Hoop kann ich auch. Und jemand, der mich gut kennt, sagt, ich kann ausdauernd schön küssen.

6. Wobei hattest du den letzten Lachanfall?
Die Kartoffel einer Freundin hat sich letztens im Restaurant ganz nackt ausgezogen. Wir waren sehr mit reden beschäftigt, dass wirs nicht gemerkt haben. Die Kartoffel stand also splitternackt da und ass ein Weggli. Ein Bild für die Ewigkeit.

7. Was war das Schönste, das du heute erlebt hast?
Das Pain au Chocolat beim Lieblingsbeck heute Morgen war noch warm, die Schoggi quasi flüssig.

8. Bist du eher spontan oder planst du gerne voraus?
Das ist sehr simpel: spontan!

9. Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du?
Ein Vogel natürlich. Fliegen muss sehr geil sein. Stell dir mal die Aussicht überall vor. Und nirgends nie Stau.

10. Was machst du im Jahr 2030?
Faultiere züchten. Meine Strandbar türkis streichen. Mit meinen Kartoffeln «Lueged nöd ume, dä Fuchs gaht ume» spielen. Suff-SMS-Sandro nicht heiraten.

11. Welches war deine Lieblingssendung als Kind?
Beverly Hills 90210. Melrose Place. Baywatch (wegen Cody). Eine schrecklich nette Familie. Prinz von Bel Air. Und ja, logo, Drei Engel für Charlie. Und ein bisschen Der Preis ist heiss. Ich vermisse Sie, Herr Harry Wijnvoord.

12. Was wolltest du werden, als du klein warst?
Gross.

13. Wofür lohnt es sich, Geld auszugeben?
Kondome.

14. Was nervt dich an anderen Personen und warum?
Habgier. Geiz. Narzissmus. Unzuverlässigkeit. Illoyalität. Das Warum erübrigt sich, right?

15. Das letzte Bild, das du mit deinem Handy geknipst hast?
Es war ein Selfie. Ich out of bed. Von unten. Es ist vielleicht das schlechteste Bild, das es von mir gibt. Cleo, Sophie und ich machen uns einen Spass daraus, uns sehr schlechte Selfies rumzuschicken.

16. Wie schaut für dich ein «perfekter» Tag aus?
Er beginnt ohne Wecker. Und endet etwas überfressen von einem sehr geilen Znacht. Dazwischen Badi, Sonne, Sex, Nacktbaden, Musik, Meeresbrise, Eiskaffee, Knutschen, Vespa fahren. Hast du eine Vespa? Oder kannst du Vespas flicken? Meine ist tot!

17. Wenn du morgen aufwachen würdest und eine neue Fähigkeit oder Eigenschaft haben könnest, welche wäre das?
Jetzt mal im Ernst. Findest du unser imaginäres Date nicht jetzt schon total ätzend und anstrengend?

18. Wenn du in die Zukunft schauen könntest, würdest du gerne das Ende des Buches lesen, das die Geschichte deines Lebens erzählt?
Nein. Ausser da steht, dass Ryan Gosling nach dem Znacht von Frage 4, vor mir auf die Knie fiel, wir eine Traumhochzeit feierten, zwei Traum-Kartoffeln bekommen haben und bis ans Ende unserer Tage in einer Traum-Villa in Los Angeles leben. Und dass wir am letzten Tag noch verschossener sind als am ersten.

19. Was ist für dich persönlich das Grösste, das du bisher erreicht hast?
Ich weiss, wie Snowy mit echtem Namen heisst.

20. Was war deine letzte Reise?
Ist es nicht viel spannender darüber zu sinnieren, wohin uns diese Reise führt?

21. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, was würdest du dir gönnen?
Einen Swimming Pool. Ich träume seit ich Kind bin von einem eigenen Swimmig Pool. Ich erweitere um einen geilen Garten und ein sehr geiles Haus. Und ein Auto in himmelblau. Ein kleines, cooles. Ich hätte vielleicht schon lieber ein grosses. Aber machen wir uns nichts vor, das Parken mit einer riesen Karosse ist scheisse.

* Ich date nicht nicht weil ich irgendwie frustriert bin. Oder weil ich Tinder fertig gedatet habe. Haha. Es ist viel simpler: Ich schlafe zurzeit immer noch bei und mit SSMSS. Und weil das grad so lässig ist, wie es lässig ist, wünsche ich gerade nichts anderes.

Adieu,

PS: Emma Amour gibt es jetzt auch als Buch!
«EMMA AMOUR UND KID CLEO – Liebe, Sex und andere Eskapaden»
Emma und Cleo gibt es als Buch! >>

Sexpannen, Liebeskummer und verrückte Dates: Niemand erzählt in der Schweiz so authentisch und unverblümt wie Emma Amour. Seit Januar 2018 lässt die Zürcherin die watson-User an ihrem Leben teilhaben. Wenn sie eine Auszeit nimmt, springt ihre beste Freundin Cleo ein.

Emma und Cleo könnten unterschiedlicher nicht sein, was sie jedoch verbindet: ein zeitweise fantastisches, zeitweise frustrierendes, aber nie langweiliges Liebes- und Sexleben.

Hier kannst du das neue Buch bestellen >>

Informationen zum Buch
Herausgeberin: watson
Erscheinungstermin: 12.02.2021
ISBN: 978-3-03902-124-6
Einband: Broschur mit Klappe
Umfang: 160 Seiten, 8 Illustrationen
Format: 13,5 x 21

Buchpreis
CHF 18.00 (CH)
EUR 18.00 (D)
EUR 19,00 (A)

Dating-Tipps anno 1938

1 / 15
Dating-Tipps anno 1938
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Unglaublich viele Leute in der Schweiz sind in offenen Beziehungen»

Video: watson/Melina Bokop, Emily Engkent
Emma Amour ist ...
… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe.
bild: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emma Amour

Jetzt bläst mir eine Frau aus der Vergangenheit den Liebes-Marsch

Ich habe Carmens Existenz schon vergessen. Dabei waren wir im Chindsgi und die ersten zwei Jahre die allerbesten Freundinnen. Dank Social Media finden wir wieder zueinander. Eine schöne Geschichte. Eigentlich. Würde mich Carmen nur nicht daran erinnern, dass ich schon als kleines Mädchen ein grosses Biest war.

«Emma? Haha. Wie geil! Bist du die Emma aus xy? Kann es sein, dass wir zusammen bei Frau X. im Chindsgi und nachher bei Herr P. zusammen in der Schule waren, bis du weggezogen bist?» Diese Nachricht erreicht mich neulich über Instagram.

Die Verfasserin: Carmen. Carmen, Carmen, Carmen. Ich muss husch studieren. Hiess meine Freundin nicht Carla? Und hatte zumindest damals einen ganz anderen Nachnamen? Okay, ich muss mich irren. Mein Namengedächtnis ist und war schon immer scheisse.

«Carmen? Mit den …

Artikel lesen
Link zum Artikel