DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Giro-sieger im unglück

Schon wieder gestürzt – Nairo Quintana gibt Vuelta auf



Nairo Quintana from Colombia, at the time-trial arrival after his fall and his loss of time in the general classification. 36,7 kilometers (22-mile) time trial, Real Monasterio Santa Maria de Varuela-Borja, the 10th stage of the Spanish Vuelta cycling race,  in Borja, Spain, Tuesday, Sept. 2, 2014. (AP Photo/Ivan Aguinaga)

Zwei Stürze in Folge sind auch für ihn zu viel: Quintana gibt die Vuelta 2014 auf. Bild: Ivan Aguinaga/AP/KEYSTONE

Der Kolumbianer Nairo Quintana gibt die Spanien-Rundfahrt im Lauf der 11. Etappe von heute Mittwoch nach einem neuerlichen Sturz auf.

Der 24-Jährige war bereits am Dienstag im Zeitfahren als Leader gestürzt und in der Gesamtwertung auf Platz 11 abgerutscht.

Animiertes GIF GIF abspielen

Nairo Quintana stürzte bereits beim gestrigen Zeitfahren. gif:Eurosport.com

Quintana hatte im Frühling den Giro d'Italia gewonnen und zählte auch für die Vuelta zu den grossen Favoriten. (cma/si/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Handball

Perfekter Start zur EM-Barrage gegen Estland

Die Schweiz ist perfekt zur Barrage der EM-Qualifikation gestartet. In Estland setzt sich die SHV-Auswahl 34:26 durch. Schon die Startphase verlief für die Equipe von Coach Rolf Brack wunschgemäss. Dank David Graubner, der fünf der ersten acht Treffer markierte, verschafften sich die Gäste eine kursweisende 8:6-Führung.

In der Folge kontrollierten die Schweizer den zwar weiterhin unbequemen, aber zunehmend ratlosen Herausforderer weitgehend problemlos.

Die offensiven Leader Andy Schmid, …

Artikel lesen
Link zum Artikel