DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie in der S12 zur Rushour: Die Strafbank der Pittsburgh Penguins heute Nacht

16.03.2015, 17:0016.03.2015, 17:13

Dichtestress: Für Pendler der S12 zwischen Winterthur und Zürich HB Alltag. Auch die Flausen in Kim Jong-uns Kopf können ein Lied davon singen. In der Nacht auf heute müssen nun auch die Pittsburgh Penguins damit Erfahrung machen. 

Zu Beginn des zweiten Drittels schickt der Referee gleich fünf Spieler in die Kühlbox. Detroits Henrik Zetterberg erzielt in der darauffolgenden Überzahl – nein, keine 5-gegen-0-Situation, sondern eine doppelte Überzahl – natürlich prompt einen Treffer. Skurril übrigens auch, wie die Strafe gegen Kunitz zustande kommt: Angeblich soll er dem Unparteiischen den Puck ins Gesicht «gelobt» haben. (cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

An den Olympischen Spielen servieren Roboter das Essen

Die Olympischen Winterspiele in Peking (4. bis 20. Februar) werden aufgrund der Corona-Pandemie Spiele mit aussergewöhnlichen Begleitumständen. Das zeigen unter anderem diese Aufnahmen aus dem Medienzentrum. Dort setzen Roboter Hamburger zusammen und liefern sie an den Tisch:

Zur Story