Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Attacke auf Kind

Die Heldenkatzen-Geschichte geht weiter: Nun wird der aggressive Hund eingeschläfert

15.05.14, 17:28 15.05.14, 17:53

Die Welt bewundert die Heldenkatze von Bakersfield, USA, welche vor zwei Tagen einen kleinen Jungen vor einer grausamen Beissattacke eines Hundes bewahrte.

GIF: watson.ch

Die Polizei von Bakersfield hat den Hund nun eingefangen. Nach zehn Tagen in Quarantäne soll er eingeschläfert werden. Laut TMZ war der Hund gegenüber den Tierhütern extrem aggressiv.

Dem attackierten kleinen Jeremy geht es derweil besser. Sein Vater Roger Triantafilo bestätigte das Wohlbefinden seines Sohnes gegenüber 23abc.

Die Bissverletzungen unmittelbar nach der Attacke. Mittlerweile wurde die Fleischwunde mit ein paar Stichen genäht. Bild: Screenshot YouTube/Roger Triantafilo

Ungemach droht hingegen dem Besitzer des Hundes. Es soll sich dabei um einen Nachbarn der Triantafilos handeln. Die Polizei hat ein Verfahren gegen ihn eröffnet.

Heldenkatze Tara wurde 2008 von der Familie Triantafilo adoptiert. Bild: Screenshot YouTube/berndmulder1



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen