Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Youtube pimpt sein Streaming-Angebot und hat eine Überraschung bereit



Youtube will sein Streaming-Angebot deutlich ausbauen. Das kündigte die Google-Tochter in einer Medienmitteilung an. Dabei setzt Youtube weniger auf klassische Serien als vielmehr auf Dokumentationen, Lerninhalte und interaktive Serien und Shows. Kernthemen sollen dabei unter anderem Musik und Persönlichkeiten sein. Bestätigt wurde bereits ein Projekt, welches in Zusammenarbeit mit Justin Bieber ensteht.

FILE - This Nov. 22, 2015 file photo shows Justin Bieber at the American Music Awards in Los Angeles. YouTube announced Thursday, May 2, 2019, that it is planning a project with the Grammy-winning Canadian pop star, set to premiere next year. (Photo by Jordan Strauss/Invision/AP, File)

Das Projekt mit Justin Bieber soll als «Youtube Special» erscheinen. Bild: Jordan Strauss/Invision/AP/Invision

Bei den Dokumentationen wurden drei neue Titel angekündigt, welche noch alle 2019 erscheinen sollen:

Gleich fünf neue Formate soll es im Bereich der Lerninhalte geben. Unter anderem wird «BookTube» als Serie umgesetzt. «BookTube» ist ein siebenminütiges Video, in welchem Michelle Obama in einer lockeren Gesprächsrunde über Bücher und die Welt quatscht. In der zukünftigen Serie soll in jeder Folge ein renommierter Autor oder eine renommierte Autorin mit bekannten Persönlichkeiten über Bücher sprechen.

Weiterhin verlängerte Youtube seine Originals «Kevin Hart: What The Fit» und «Cobra Kai». Beide Serien erhalten je eine dritte Staffel, die nächstes Jahr erscheinen werden.

Exklusive Inhalte werden gratis

Überrascht hat Youtube mit der Ankündigung, dass alle exklusiven Inhalte in Zukunft gratis angeboten werden sollen. Bisher hatte man Serien wie «Weird City» oder das Emmy-Nominierte «Cobra Kai» nur mit dem Premium-Abo für 15.90 Franken pro Monat anschauen können.

Allerdings werden die Originals nicht alle per sofort gratis zur Verfügung stehen, sondern nach und nach freigeschaltet. So wird die zweite Staffel «Cobra Kai» beispielsweise ab dem Herbst 2019 verfügbar sein.

Einen Haken hat die ganze Sache aber dennoch, denn wer gehofft hatte, die Originals ohne Werbung sehen zu können wird enttäuscht. Wie bei allen anderen Videos, sollen in den einzelnen Folgen Anzeigen geschaltet werden. Wie lange und oft so eine Werbeanzeige eingeblendet wird, hat Youtube nicht mitgeteilt.

Youtube geht damit einem Trend nach, der vor allem in den USA immer mehr Anklang findet und bereits ein halbes Dutzend Streaming-Anbieter hervorgebracht hat. Bereits Anfang Jahr hatte die Amazon-Tochter IMDb angekündigt einen werbefinanzierten Streaming-Dienst zu lancieren. Dieser ist bisher allerdings nur in den USA verfügbar. (pls)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Hier gibt es zwar keinen Empfang – Tinder, YouTube und Co. existieren trotzdem. Irgendwie ...

8 unnötige DIY-Videos, die uns das Internet schenkt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • qolume 03.05.2019 20:45
    Highlight Highlight 1. Gedanke: yay! Dokumentationen... Witergelesen: Bieber, Hilton, mehhh
  • Pana 03.05.2019 19:08
    Highlight Highlight Wieso sollten Originals werbefrei sein, wenn sie gratis angeboten werden? Ein fairer Deal, bzw so funktioniert Internet.
  • Donald 03.05.2019 19:01
    Highlight Highlight Irgendwie schade, dass sich kein schlaues pay per View Angebot mit akzeptablen Preisen durchsetzt. Man kann ja nicht überall ein Abo haben und Werbung ist auch doof...

Disney-Fail auf Twitter sorgt für riesigen Shitstorm

Seit Disney 2012 die Rechte an «Star Wars» gekauft hat, feiert der Konzern jedes Jahr kräftig beim 4. Mai mit. Für die «Star Wars»-Fans ist dies der offizielle Feiertag, um die Sternensaga, aber auch den Fankult darum zu feiern.

Auch in diesem Jahr hat man sich bei Disney wohl etwas Spezielles ausgedacht. Dafür rief man die Fans auf Twitter auf, ihren schönsten «Star Wars»-Moment zu teilen:

So weit, so gut. Dann hat Disney aber noch einen Tweet nachgeschoben:

Dies kam bei der Fan-Community …

Artikel lesen
Link zum Artikel